Zwischen lauter bunten Frühlingsblumen

Seit Tagen regnet es hier ununterbrochen. Da freu ich mich doch jedes Mal, wenn ich bei meiner Tochter ins Zimmer komme und dort aus dem Frühlingsfenster schaue und die bunten Schmetterlinge sehe. Das hebt die Stimmung, zumindest meine, doch erheblich!

Kissen Ausschnitt hochkant Hinten

Also was tun? Nochmehr Frühling um mich herum schaffen und einfach ins Haus holen. So habe ich mir von der Freundin meiner jüngsten Tochter das „Frühlingskissen“ für ein Shooting ausgeliehen, dass ich ihr zum Geburtstag genäht und geschenkt habe. Denn so habe ich gleich ein neues Frühlingsprojekt für den anstehenden Creadienstag parat, dass sicherlich auch anderen Freude macht!

Kissen Ausschnitt hochkant Blume

Das wird gebraucht:
Ein kleines Kissen 40 x 40 cm, einen Reißverschluss, Stoff für den Bezug sowie allerhand bunte Stoffreste für die Applikationen, Zackenlitze, ein Stück Kunstfilz, ein Stück Baumwollkordel, Maßband, Vliesofix, Bleistift, Stoffkreide, Stoffschere, Nähgarn und eine Nähmaschine

Kissen Ausschnitt hochkant

So wird’s gemacht:
Vorweg gesagt – ich kann nicht wirklich nähen! Jeder Nähbegabte würde bei meinen Näherein die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und Reißaus nehmen. Mein Talent liegt im Kreativen und das setze ich dann und wann nähtechnisch gesehen um. So kam mir die Idee, für die Freundin meiner Tochter, zum Geburtstag ein Kissen zu nähen. Etwas Persönliches, Selbstgemachtes zu schenken gefällt mir oft besser. Also habe ich mir in der Stadt in einem Bettenladen ein kleines, waschbares Kissen besorgt und mich an die Arbeit gemacht: Als erstes habe ich mir aus dem blauen Stoff, aus dem ich den Bezug nähen wollte, zwei Stücke in der benötigten Kissengröße plus Nahtzugabe geschnitten. Auf dem Vliesofix habe ich spiegelverkehrt mit Bleistift den Namen vorgezeichnet sowie ein paar Blumen samt Stängel und grünen Blättern. Dazu braucht man keinen Schnitt oder ein Muster, nur ein bisschen Fantasie.

Kissen Ausschnitt breit

Buchstaben und Blumen habe ich ausgeschnitten und auf die Stoffreste gebügelt. Diese widerrum auf die gewünschte Stelle des vorderen Kissenbezugs gesteckt und festgebügelt. Anschließend habe ich mit der Maschine alle Ränder mit einer Zickzacknaht umrandet. Um das Kissen etwas plastischer zu gestalten und einen raffinierten Augenfang zu haben, gab es als Bonus einen kleinen aus Kunstfilz geschnittenen Schmetterling, dessen Fühler aus dünner Kordel bestehen.
Wenn alle Applikationen und auch der Namen befestigt sind, wird der Bezug an den Rändern noch zusammengenäht und unten den Reißverschluss eingenäht. Dazu kann ich leider keine Anleitung geben, da ich dies vollkommen unprofessionell und nach Gutdünken zusammengewerkelt habe…

Kissen ganz

Das Kissen hat zumindest großen Anklang gefunden, so dass ich es bereits mehrfach genäht und verschenkt habe. Allerdings jedes Mal mit anderen Blumen drauf, da ich diese ja ohne Vorlage per Hand zeichne.

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

21 thoughts on “Zwischen lauter bunten Frühlingsblumen

  1. Liebe Sabine,
    das tut mir aber leid, dass bei Euch so mieses Wetter ist. Du schaffst es aber trotzdem immer ein Stück Frühling ins Haus zu holen, und dieses Kissen ist ganz besonders hübsch geworden!! 🙂
    Liebe Grüße
    Sonja
    P.S. Wettertechnisch bin ich froh, dass wir nicht so nah bei einander wohnen, sonst würden wir auch noch was vom Dauerregen abbekommen.

  2. Guten Morgen liebe Sabine,
    das Kissen ist sehr sehr schön geworden. Ich finde du kannst gut nähen ! So ein persönliches Geschenk ist doch grandios.
    Einen hoffentlich etwas trockeneren Dienstag 🙂
    lieben Gruß
    Ute

  3. Das ist ja schön geworden. Kein Wunder, dass das Kissen gut angekommen ist! Tolle Idee!!
    LG Jutta

  4. Sehr hübsches Kissen, sieht auch sehr kuschelig aus!!

    Liebe Grüße,
    Miriam

  5. Liebe Sabine,
    Schade um das schöne Wetter, hoffentlich scheint auch bei euch bald die Sonne.
    Das Kissen ist super schön geworden, so mädchenhaft und trotzdem nicht zu
    kitschig. Einfach toll.

    Einen wunderschönen Creadienstag wünsche ich dir,
    edina.

  6. Liebe Sabine,
    das Frühlingskissen ist so wunderschön, ich bin total begeistert. Und es ist gerade toll, dass keins wie das andere wird, jeder bekommt seinen eigenen ganz individuellen Frühlingsboten. Zauberhaft!
    Allerliebste Grüße von Nina

  7. Hallo,

    wunderschönes Kissen.

    Und ja, ich finde auch, dass Du nähen kannst!!!!!

    Übers Wetter sag ich lieber nichts, frustrierendes Thema…

    LG
    Charlotte

  8. Hach, bei uns kommt die Sonne wenigstens dazwischen immer wieder mal durch…
    Das Kissen ist bezaubernd! Schön, dass du den Frühling samt Sonnenschein wenigstens so ins Haus holen kannst.
    Alles Liebe
    Dania

  9. Das ist super geworden; ich sollte auch mal wieder etwas applizieren, durch die Stickmaschine wird *Frau da etwas faul 😉

    GLG Nadine

    • Sabine Sabine

      Liebe Nadine,
      also wenn ich eine solche besitzen würde, dann würde ich mir die Mühe wohl nicht machen, die kleinen Teile mühsam mit der Maschine
      aufzunähen 🙂 Da bist du mit einer Stickmaschine klar im Vorteil!
      Liebe Grüße,
      Sabine

  10. Da hatten wir offensichtlich beide Sehnsucht nach Frühling ;-))
    Toll! Liebe Grüße barbara

  11. Nadine

    Hallo,
    schönes Kissen hast du gemacht.
    LG Nadine

    • Sabine Sabine

      Liebe Nadine,
      herzlichen Dank für Dein Lob, das freut mich sehr!
      Liebe Grüße,
      Sabine

  12. Das Kissen ist ja wunderschön! Und es sieht wirklich nicht aus, als wenn Du nicht nähen könntest. Auf jeden Fall brauchst Du keine Stickmaschine!
    LG Judy

  13. Liebe Sabine,
    Das schaut toll aus und besonders gefällt mir das rosa Blümchen. Nicht unbedingt wegen der Farbe, aber vor allem wegen der Form. Wirklich gelungene Idee (und kleine Beschenkte finden bestimmt auch den Schmetterling toll zum „anzuppeln“)
    Grüße Dich lieb
    Nike

  14. Das ist ein wunderschönes Kissen. das wäre auch etwas für uns.

    Liebe Grüße
    Petronella

  15. Liebe Sabine, das Kissen ist ja zuckersüß! Von wegen du kannst nicht nähen. Du! Kannst!es!
    Mit dem Wetter ist es in diesem Jahr ja wie verhext. Obwohl, hier in Bremen war es heute ganz schön. Sonne und so um die 15grad – immer noch besser als Regen aber langsam wünschen wir uns doch dauerhaft etwas mehr Wärme…..oder?
    Liebe Grüße Mickey

  16. Haha, Du kannst nicht nähen, tiefstapeln nennt man sowas. Sieht zauberhaft aus Dein Kissen.
    herzlich Judika
    P.S. Die Geburtstagsfeier meiner Freundin war an Vatertag, sie hat sich riesig gefreut

    • Sabine Sabine

      Liebe Judika,
      ich muss Dich enttäuschen – ich kann es wirklich nicht. Es sieht nach mehr aus alles ist: Außen hui, Innen… da sprechen wir mal nicht drüber!
      In meinem Nähkurs, einzige Erfahrung und Anleitung diesbezüglich, hat die Schneiderin regelmäßig die Krise bekommen, da ich das mit der Nahtzugabe so halte,
      wie mir die Nase gewachsen ist. Ich nähe nie nach Maß sondern schneide es mir notfalls zurecht wie es passt – deshalb wir das ganze auch zu einer Tortur. Bei
      einem quadratischen Kissen gehts gerade noch, aber auch da kommt mir die Kreativität in die Quere, weil ich mir das mit dem gewellten Wiesenstück in den Sinn kam
      und somit wieder mal nichts mehr passt 🙂
      Liebe Grüße
      Sabine

  17. Wie süß ist das denn? Prima hast Du das gemacht:-) Da hat sich aber jemand sehr gefreut drüber.
    Liebe sonnige Grüße,
    Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.