Überbackener Fenchel

Home / Rezepte vegetarisch / Überbackener Fenchel

Das wird gebraucht:
2-3 große Fenchel Knollen, 1 große Dose Tomaten, etwas Tomatenmark, 2 Zwiebeln, ein paar Knoblauchzehen, Honig, etwas Olivenöl oder Margarine, Oliven, Rosmarin, Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer, 1 Tüte geriebener Käse und Kartoffeln

Fenchel 1

So wird’s gemacht:
Zuerst schneidet man von dem Fenchel die Stiele und den unteren Teil ab. Damit es schneller geht, teile ich den Fenchel meist in zwei Hälften.

Fenchel 2

Dann lasse ich diesen eine Zeit kochen, bis er bissfest ist. Mit Hilfe eines Schaumlöffels hebe ich den Fenchel aus dem Wasser und nutze dieses noch um die Kartoffeln darin zu kochen.

Fenchel 3

Das Gemüse lege ich in eine große, gefettete Auflaufform. Nun kann man mit der Soße starten.

Fenchel 4

Dazu erhitzt man das Fett in einem Topf und schält die Zwiebeln, die man in große Stück teilt und darin leicht anbrät. (Das lässt man Kinder besser nicht sehen, denn bei den meisten sind Zwiebeln im Essen sicher tabu…)

Fenchel 5

Zum Schluss gebe ich den Knoblauch hinzu sowie die Tomaten aus der Dose. Dies würze ich mich reichlich Kräutern, Gewürzen und etwas Honig.

Fenchel 6

Und weil Kinder Zwiebeln im Essen nicht ausstehen können, Stücke in der Soße erst recht nicht und auch Knoblauch sowie sichtbare Kräuter erfahrungsgemäß nicht gut ankommen, püriert man das Ganze nun zu einer feinen Soße – und simsalabim – es schmeckt allen großartig!

Fenchel 7

Die Soße gebe ich über den Fenchel, streue einige in Scheiben geschnittene Oliven darüber und lass den geriebenen Käse darüber rieseln. Dann ab in den Ofen damit. Bei 200° Grad schwitzt der Käse munter vor sich. Und wenn die Kartoffeln gar sind, sollte auch der Fenchel fertig sein. Warm waren er & die Soße ja bereits.

Fenchel 8

Ein kleiner Tipp:
Bei uns schreit natürlich nicht jeder am Tisch „Hurra“ wenn es Fenchel gibt. Auch ich brauche diesen nicht regelmäßig auf meinem Teller. Aber die Kartoffeln mit der würzigen Tomatensoße essen alle, da dank Pürierstab niemand mehr sieht, was da alles Gutes drin steckt… Somit kann die o.g. Menge Fenchel variieren und richtet sich immer an die Personenanzahl, die diesen auch isst.

Fenchel 9

Wer noch mehr herzhafte Rezepte sucht wird hier oder auch hier fündig!

urheberrrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

14 thoughts on “Überbackener Fenchel

  1. LaSchnuffte sagt:

    Uiii… das ist ja mal eine Idee für Fenchel, die mir auch schmecken könnte!
    Danke fürs Teilen!
    LG Sylvie

  2. ;-), heute auch “rote Küche” hier…, bisher hatte ich überbackenen Fenchel immer in weißer Soße… Lieben Gruß Ghislana

  3. mickey sagt:

    fenchel – außer fencheltee – ist so gar nicht meins…aber deine tomatensoße hört sich super köstlich an 🙂
    lg mickey

  4. Frau Flovimo sagt:

    Mmhhh, hört sich prima an. Ich mag dieses zwiespältige Gemüse, aber mir geht es da genau wie dir… ich brauch ihn nicht jeden Tag… hin und wieder finde ich ihn aber sehr lecker. Gerichte aus dem Ofen sind immer toll und gleich muss ich noch einkaufen… Es sieht ganz so aus, als wüßte ich schon, was heute auf den Tisch kommt. Vielen Dank für dein schönes Rezept 🙂
    Eine schöne Woche euch allen
    Ute

  5. mme ulma sagt:

    köstlichst! ich liebe fenchel ja sehr, stehe damit aber ziemlich alleine da in der familie. beim füchslein weiß ichs gar nicht, vermutlich ein fenchelfreund, weil überhaupt essfreund 🙂 ich warte auf die nächstbeste gelegenheit und dann wird überbacken (und zur not eben allein gegessen, haha).

  6. pünktchen sagt:

    Oh- das klingt ja sehr köstlich. Fenchel gibt es viel zu selten bei uns. Eine tolle Anregung den mal wieder auf den Tisch zu bringen 😉
    Danke für’s Teilen
    Liebe Grüße
    Ute

  7. Julia sagt:

    Ich liebe Fenchel, leider als einzige bei uns. Diese Variante nehme ich mir als mein persönliches Abendessen vor 🙂 Es ist oft bei uns, dass Mann, Tochter und ich total verschiedene Sachen zum gemeinsamen Mahl essen. Aber probiert wird auf jeden Fall! LG Julia

  8. Dania sagt:

    ich liebe fenchel! schade, dass man ihn im supermarkt nicht so häufig bekommt, wie ich mir das manchmal wünsche… dein rezept wird ausprobiert!
    lieben montagsgruß
    dania

  9. holunder sagt:

    Dein Rezept hört sich fein an. Wir essen auch regelmäßig Fenchel, gern überbacken.
    Selbst unsere Hunde mögen Fenchel – gekocht und fein püriert mit anderem Gemüse gemischt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  10. Sinnenrausch sagt:

    hmm.. das sieht so lecker aus, dass ich doch glatt dem fenchel eine zweite chance geben würde. 😉
    danke fürs teilen und dir einen schönen wochenbeginn!

    lieben gruß
    rebecca

  11. Trollblume sagt:

    Den Geschmack von Fenchel mag ich sehr! Nur weiß ich irgendwie nicht so recht, wie ich ihn zubereiten soll. Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße!

  12. ein wunderbares rezept! ich bin fenchelsüchtig…. habe schon länger nach einer neuen zubereitungsart gesucht! deine gefällt mir besonders gut! eine feine kombination! MERCI! liebe grüsse zu dir!

  13. Lotta sagt:

    Ähm…Fenchel…schon der Duft von Fencheltee bringt mich dazu, das Weite zu suchen…aber die Kartoffeln, die nehme ich…;-) LG Lotta.

  14. Krimserei sagt:

    Ich liebe Fenchel! Ich muss das Rezept auf der Stelle speichern!
    Liebe Grüße
    Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden