Lecker & frisch

Bulgur 1

Das sommerliche Wetter hemmt den Hunger bzw. die Lust auf etwas Warmes zu Mittag. So geht es mir jedenfalls. Also gab es mal wieder einen bunt gewürfelten Salat mit allem, was gerade so zur Hand war. Dieser Salat ist sogar verhältnismäßig flott gemacht, schmeckte erstaunlicherweise allen gut und eignet sich auch als Beilage für einen gemütlichen Grillabend unter freiem Himmel!

Bulgur 2

Das wird gebraucht:
2 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 150g Oliven, 200 gr echten Schafskäse, ½ Bund glatte Petersilie, ½ Bund Frühlingszwiebeln, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 500 gr Bulgur, Balsamico hell, Sonnenblumenöl, Pfeffer, Tomatensalz, Paprika edelsüß, 1-2 Eßlöffel Paprikamark

Bulgur 3

So wird’s gemacht:
Den Bulgur nach Packungsbeilage kurz aufkochen und quellen lassen. In der Zwischenzeit Paprika von Kernen befreien und in kleine Würfel schneiden. Wenn man Strauchtomaten für den Salat nimmt, würde ich das Innere entfernen, damit der Salat nicht matschig wird. Wer Cocktailtomaten hat, kann diese einfach so klein würfeln. Ebenso den Schafskäse und die Zwiebel.

Bulgur 4

Die Frühlingszwiebeln schneide ich in dünne Scheiben, ebenso die Oliven. Wenn Wochenende ist oder keine geschäftlichen Termine anstehen, kommen zwei gepresste Knoblauchzehen unter die Zutaten, die ich mit Salz, Pfeffer und Paprika würze. Mit der Petersilie verfahre ich wie mit fast allen Kräutern: Waschen, von Stielen befreien, in ein Glas geben und mit einer großen Küchenschere so lange bearbeiten, bis die Kräuter klein sind 😉

Bulgur 5

Darüber gebe ich ein Dressing aus Paprikamark, hellem Balsamico und Sonnenblumenöl. Auf diese Weise kann der Salat ruhig einige Zeit ziehen und das fertige Bulgur auskühlen. Kurz vor dem Servieren gebe ich den Bulgur hinzu, verrühre alles und würze ggf. bei Bedarf nochmals nach.

Bulgur 6

Ein kleiner Tipp:
Wem das noch nicht würzig genug ist, kann etwas Sojasoße in den Salat rühren und eine handvoll getrockneter Tomaten (ganz klein gewürfelt) hinzugeben.

Bulgur 7

Weitere Rezepte gibt es hier, da oder auch auch dort 🙂

Bulgur 8

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

13 thoughts on “Lecker & frisch

  1. ach ich glaube, ich wüRde die gemüsekRäuteRfReuden auch ohne bulguR genießen …. 🙂
    liebe gRüße. käthe.

  2. liebe sabine, bei dir wird man immer schon vom anschauen der bilder satt… soooooo schön. und der salat erst. mhhhhh lecker. da würd ich mich sofort mit auf die picknickdecke setzen.
    hab eine sonnige Woche .
    lg mickey

  3. Bulgursalat kann ich hier sogar merhmals im Jahr essen, ohne ihn selbermachen zu müssen, denn bei den diversen Schulfesten werden die Buffets ja von den Eltern bestückt und da wir sehr viele türkische Eltern haben…
    Selber hab ich ihn noch nie gemacht – warum eigentlich? Ich werde es ausprobieren.

    Herzlich, Katja

  4. Bulgursalat ist so lecker! Meine eigenen Versuche waren noch nich 100% überzeugend. Ich werd es mal mit deinem Rezept versuchen. Danke fürs Teilen Jennifer

  5. Ich weiß irgendwie nie so recht, was ich mit Bulgur anstellen soll. Du hast mir nun eine Idee geliefert! Sehr schöne Bilder, die Appetit machen!
    Liebe Grüße!

  6. Na dann könnten wir uns ja heute zusammentun und gemeinsam grillen…das Wetter wäre dann schon mal passend…die Salate auch…;-) LG Lotta.

  7. Lecker!!! Ich habe gerade eben wieder Hunger bekommen…
    Der Salat sieht wirklich super lecker aus und ich muss zugeben das ich
    Bulgur in dieser Kombi noch nie gegessen habe…Höchste Zeit dies zu ändern.

    GLG,
    edina.

  8. Genau SO gefällt mir die Sommerküche 🙂 Lauwarm bis kalt, sehr bunt, mit viel Bulgur, CousCous und Konsorten. Deinen Salat hätte ich Dir schamlos weggefuttert.

  9. …ein leckerer sommerliche Salat, liebe Sabine,
    den würde ich gern probieren…selber habe ich Bulgur noch nie verwendet…

    LG Birgitt

  10. uhuhuh, ganz und gar meins. muss ich mir merken.
    liebe grüße von ulma (voll die schwierige rechenaufgabe heute, gut dass ich schon weiß, dass auch 0 herauskommen darf, hihi)

    • heissa, war der köstlich. danke – ein wirklich tolles rezept.

  11. Liebe Sabine,
    die Idee mit der Soya-Sauce ist sensationell ! Ich liebe Bulgur aber ein wenig Würze fehlt mir in der Tat, aber auf diese Idee kam ich bisher nicht. Und ich sehe weitere fabelhafte Rezepte hier beim Durchklicken, wie schön Deinen Blog gefunden zu haben 🙂 Liebe Grüße Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden