DIY Adventskranz als Windlicht in der Tüte: Bastelanleitung für Adventslichter mit Papiertüte & Transparentpapier

Seid Ihr noch auf der Suche nach einem Last Minute Adventskranz für Dezember? Dann habe ich eine ganz leichte Bastelidee für euch, die auch ungeübte Bastler hinbekommen: Selbst gemachte Adventslichter aus Papiertüten. Eine solche Bastelei habe ich auch hier schon mal ausführlich vorgestellt. Und weil diese Adventswindlichter so gut ankamen, gibt es in diesem Jahr noch eine pfiffige Variante. Also ran an die Papiertüten und losgebastelt – der erste Advent rückt nämlich schon in greifbare Nähe!

Das wird gebraucht:
Pro „Adventslichter Set“ insgesamt 4 gleichgroße Papiertüten bzw. Bodenbeutel aus naturbraunem Packpapier, 4 leere Marmeladengläser (klein oder alternativ schmale, hohe Teelichthalter aus Glas), 4 Teelichter, eine Bastelschere, ein Stück Pappe / alte Kartonage, Transparentpapier extra stark (in meinem Fall weißes mit zartem allover Muster in der Papierstärke (mind. 115 g / m2)) in der Farbe eurer Wahl, Kleber, ein Bleistift, Radiergummi, 4 Teelichter, die Zahlen 1,2,3 und 4 als Bastelvorlage / Bastelschablone, ein Bastelmesser / Cutter sowie Zickzackschere

So wird’s gemacht:
Bei dieser Bastelidee habe ich braune, recht kleine Tüten verwendet. So nimmt der fertige „Adventskranz“ nicht viel Platz weg. Für die Zahlen habe ich mir, wie bei dieser Idee, die Adventskranzzahlen 1,2,3 und 4 wieder ausgedruckt. Einfach eine schöne Schriftart auswählen und in der benötigten Größe auf festes Papier drucken, ausschneiden und fertig ist die Bastelvorlage.

Nun braucht man ein kleines Stück dicke Pappe oder alte Kartonage, da eine Schneideunterlage viel zu breit ist. Die Pappe schneidet man mit Hilfe der Papiertüte in die passende Größe, so dass sich diese ins Tüteninnere schieben lässt.

Jetzt zeichnet man von außen mit Bleistift die erste Zahl „1“ auf den Papierbeutel. Mit Hilfe des Bastelmessers fährt man nun vorsichtig an dem Bleistiftumriss entlang und trennt die Zahl aus der Tüte heraus. Sollten noch Bleistiftränder zu sehen sein, kann man diese vorsichtig mit einem Radiergummi verschwinden lassen.

Als nächstes trennt man aus dem Transparentpapier ein Rechteck, bestreicht die Ränder davon mit einem Klebstift und klebt dieses von Innen so in die Papiertüte, das das herausgetrennte Zahlenstück abgedeckt ist.

Jetzt kann man die Tüte aufklappen, das mit Teelicht bestückte Marmeladenglas hineinstellen und mit Hilfe einer Zackenschere den oberen Rand etwas kürzen. So verfährt man bei allen vier Adventskranztüten.

Die kleinen Lichter kann man prima auf einem schönen Teller platzieren, auf einem länglichen Holztablett oder auch Fensterbank, Esstisch oder Regal damit schmücken. Die leuchtenden Weihnachtstüten sind in jedem Fall ein toller Hingucker und lange haltbar!

Ein kleiner Tipp: Diese Adventskranz Idee lässt sich übrigens prima verschicken. Wer also jemand eine kleine Freude machen möchte oder eine passende Geschenkidee in der Vorweihnachtszeit sucht – diese Deko wäre darüber hervorragend geeignet!

Andere Bastelideen für die Weihnachtszeit & den Advent findet ihr in dieser Rubrik, weitere Deko zum Selbermachen in diesem Ordner und allerhand kreative Inspirationen gibt es auch auf meine Pinterest Boards.
urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden