Rezeptidee – Bärlauch Gnocchi ganz einfach selbst gemacht, mhhh…

Mögt Ihr Gnocchi auch so gerne? Am liebsten natürlich ganz frisch selbst gemacht. Wobei dies ehrlich zugegeben ganz schön viel Arbeit ist. Aber es schmeckt einfach fantastisch. Die Mühe lohnt sich also. Daher haben wir am letzten Wochenende frischen Bärlauch aus unserem Garten geerntet und haben gemeinsam gekocht.

A 0

Das wird gebraucht:
Rund 1 Kilo Kartoffeln, 500 gr Mehl (evtl. auch mehr, das hängt von der genauen Menge Bärlauch ab!), ein Bund frischen Bärlauch, Salz, Pfeffer, Mehl zum Ausrollen und pflanzliches Fett für die Pfanne.

A 5

So wird’s gemacht:
Ob man die Kartoffeln als Pellkartoffeln gart und die Schale abpellt (so kann man beispielsweise prima übrig gebliebene Kartoffeln vom Vortag nehmen!) oder diese schält und kocht, ist ganz egal.

A 4

Die gegarten Kartoffeln, ohne Schale, stampft man möglichst klein, so dass keine Stückchen mehr darin zu finden sind. Wer eine Kartoffelpresse hat, hat es hierbei natürlich einfacher 😉 In einem hohen Gefäß püriert man die gesamte Menge Bärlauch und würzt diese mit Salz und Pfeffer.

A 2

Ist der „Kartoffelbrei“ fertig, knetet man das Mehl sowie den pürierten Bärlauch unter. Am einfachsten ist dies, wenn man beim Kneten immer einen Schwung Mehl hinzu gibt und verknetet. Wenn der Teig nicht mehr an den Händen klebt, lässt sich diese wunderbar zu Gnocchi verarbeiten. Hierfür nimmt man immer eine kleine Teigmenge ab und rollt diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Teigwurst. Bei meinen Kindern sind die „Mini Gnocchi“ sehr begehrt, daher rolle ich diese recht dünn und schneide mit dem Messer immer kleine Stücke ab. Dabei können auch Kinder prima helfen!

A 3

In einer großen Pfanne erhitzt man das pflanzliche Fett (wenn die Mahlzeit rein vegan sein soll) und brät die frischen Kartoffelklößchen darin in mehreren Etappen an.

A

In unserem Fall gab es eine große Schüssel frisch gemachtes Bruschetta dazu. Dies kann man gut vorbereiten, so lange die Kartoffeln im kochenden Wasser garen.

A 1

Weitere Rezepte mit Bärlauch findet Ihr unter den folgenden Links: Bärlauchpesto, Bärlauchbutter, Bärlauchaufstrich

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

6 thoughts on “Rezeptidee – Bärlauch Gnocchi ganz einfach selbst gemacht, mhhh…

  1. oh toll, das klingt ja fantastisch!
    werde ich gerne ausprobieren, danke für das rezept, liebe sabine!

    viele, liebe grüße
    rebecca

  2. Ich liebe Bärlauch und Gnocci, für mich eine tolle Kombination. Nur viel Arbeit schaffe ich gerade nicht, daher muss dieses Rezept noch etwas warten. Ich brauche bald einen ganzen Ordner für Deine Leckerein. mach doch mal ein Kochbuch, ich bin die erste Käuferin 🙂

    Liebe Grüße, Tanja

  3. Oh bitte eine Portion für mich, ich habe Hunger!!!
    Schade, dass das nicht geht, Dein Rezept macht den Hunger noch größer!
    Liebe Grüße
    Cora

  4. Oh das ist aber fein! Ich habe noch nie Bärlauch Gnocchi gegessen fällt mir grad auf! Die muss ich ausprobieren 🙂 Danke dir für’s Rezept liebe Sabine.
    Herzliche Grüsse aus Zürich.
    Nica

  5. Das sieht super lecker aus! Bärlauch ist was Feines! Ich hab neulich die ukrainische Variante der Gnocchi gemacht – ohne Kartoffeln. Geht ruckzuck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.