Entspannung für Kinder: Ein Ausflug im Frühling – eine Fantasiereise

Die Woche war bei uns sehr trubelig. Daher ist hier jede Auszeit willkommen. Und da es auf dem Blog schon länger keine Entspannungsgeschichte mehr gegeben hat, lade ich euch zu einem kleinen Ausflug in den Frühling ein 🙂
Wer nicht genau weiß was Fantasiereisen sind, kann hier nachlesen und was man am besten bei der Durchführung beachten sollte, findet ihr in diesem Artikel.

Reise 1

Lege dich nun ganz bequem hin und schließe deine Augen… Höre einen Moment lang in dich hinein ob dich auch nichts mehr stört und du dich rundum wohl fühlst… Spüre deinen Körper wie er da liegt… Du bist ganz ruhig und entspannt…

Stell dir vor es ist ein schöner Tag. Der Himmel ist herrlich blau und in der Luft liegt der Frühling. Man kann ihn riechen – einfach wunderbar. Denn alle haben sich schon sehr auf den Frühling gefreut.
Du ziehst dir noch eine Jacke über, schnappst die bunte Picknickdecke und deinen Rucksack mit dem Proviant. Ab geht es nach Draußen. Dort gehst du in den kleinen Stall hinterm Haus und begrüßt dein Pony, das sich sehr freut dich zu sehen. Es stupst dich sanft an und zwinkert dir mit seinen freundlichen Augen zu. Du striegelst das Pony bis sein Fell wunderbar glänzt. Ganz weich und warm fühlt sich das Fell an…

Dann führst du das Pony nach Draußen. Dort wartet schon die kleine Kutsche auf euch. Du spannst das Pferd vor die Kutsche und legst Decke und Rucksack vorne auf den Kutschbock. Dann kletterst auch du hinauf und nimmst die Zügel. Los geht es! Die Hufe deines Ponys klappern leise bei jedem Schritt. So sitzt du auf der Kutsche und genießt den kleinen Ausflug durch das frühlingshafte Wetter. Du bist ganz ruhig und entspannt… Mit jedem Atemzug breitet sich die tiefe Ruhe in dir mehr und mehr aus…

Es ist aber auch einfach wunderbar bei so strahlend blauem Himmel durch die Gegend zu reisen. Du lenkst du Kutsche einen kleinen Pfad entlang und durch einen kleinen Wald hindurch. Ganz ruhig ist es hier und das helle Licht der Sonne lässt alles im Wald ganz freundlich aussehen. Hier und da malt das Sonnenlicht kleine Muster auf den Waldboden. Und an den Ästen und Zweigen entdeckst du voller Freude die ersten, zarten Knospen und frühlingsgrünen Blätter, die die Sonne hervorgelockt hat. Das erste Frühlingsgrün nach der langen Winterpause ist immer besonders schön anzusehen…

Nach einer Weile kommt ihr an eine kleine Lichtung. Genau der richtige Platz für ein gemütliches Picknick im Grünen. Du hältst die Kutsche an und lässt dein Pony in Ruhe grasen…
Deine bunte Decke breitest du auf der Wiese aus und machst es dir darauf bequem. Einfach herrlich, auszuspannen, die Seele baumeln zu lassen und nichts zu tun… Während du daliegst und in den blauen Himmel hinauf schaust, spürst du wieder ganz deutlich, wie ruhig und vollkommen entspannt du bist… Beide Arme und Beine sind schwer… Ganz schwer liegen deine Arme und Beine auf der Picknickdecke… Die Schwere in deinen Armen und Beinen kannst du ganz deutlich spüren… Ja, dein ganzer Körper ist wunderbar schwer und entspannt… Da spürst du die Sonnenstrahlen auf deinen Armen und Beinen… Warm und wohlig fühlen sie sich an… Deine Arme und Beine sind warm, wunderbar warm… Ganz warm fühlen sich die Sonnenstrahlen auf deinen Armen und Beinen an… Du fühlst dich rundum warm und ganz geborgen… Ein ganz sanfter Frühlingswind, streift durch die Luft, kaum spürbar… Sanft bewegt er das Gras und die bunten Frühlingsblumen, die hier wachsen, hin und her… Ganz ruhig und gleichmäßig… Ebenso ruhig und regelmäßig fließt dein Atem… Dein Atem geht ruhig und regelmäßig… Vollkommen ruhig und gleichmäßig atmet es in dir…

Früh 6

Die Pause hat sehr gut getan. Du hast das Gefühl der Frühling hat nicht nur die Natur ganz sanft aufgeweckt, sondern auch dich. Du fühlt sich voller Kraft und Tatendrang wie schon lange nicht mehr. Ein wunderbares Gefühl sich so rundum erholt zu fühlen. Du stärkst dich noch ein kleines bisschen mit dem köstlichen Proviant aus deinem Rucksack. Dann ist es Zeit für den Heimweg. Du spannst das Pony wieder vor die Kutsche und fährt den Weg zurück. Dabei fällt dir nochmals deutlich auf, dass der Frühling eingekehrt ist. Von irgendwo her hörst du das leise Zwitschern der Vögel, die den Frühling auf diese Art willkommen heißen…

So kehrst du schließlich heim und fühlst dich rundum glücklich und zufrieden. Was für ein schöner Nachmittag im Frühling…

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden