Ein märchenhafter Frühlingsbote

Eigentlich hatte ich für heute einen ganz anderen Beitrag geplant. Aber manchmal kommt alles ganz anders. Mein kreativer Kopf hat mir wieder einmal kräftig dazwischen gefunkt und gab einfach keine Ruhe. So ist das eben. Also habe ich dem Drängen meiner Kreativität nachgegeben und die Idee zu Papier gebracht.

Angefangen hat es am Montag. Am besagten Montag hat Designerin Nic ihren wunderbaren Zwergenstempel vorgestellt, der in mir offenbar gleich eine neue Idee hervorgerufen hat. Zwerge kommen als märchenhafte Wesen hier und da in einigen meiner Fantasiereisen vor. Aber ein Entspannungsrätsel (wer nicht weiß, was das genau ist, kann hier nachlesen, und hier findet man Tipps wie man sie durchführt) gab es dazu bisher noch nicht. Für alle, die vom diesjährigen Winterblues heimgesucht werden, ist die kleine Geschichte sicher ein willkommener Lichtblick. Mit Hilfe der kleinen Entspannungseinheit lässt es sich für eine Weile davonträumen, geradewegs dem Frühling entgegen…
Ganz besonders freut mich, dass Nic mir hierfür spontan einen ihrer zauberhaften Fliegenpilze als Grafik zur Verfügung gestellt hat. Daher widme ich dieses Rätsel auch ihr, als kleines Dankeschön und werde wohl jedes Mal ihre Zwerge und Pilze vor meinem inneren Auge haben, wenn ich das Rätsel erzählen werde – Danke Nic!

pilz 2

Die Rechte dieser Grafik liegen bei Luzia Pimpinella

Ein märchenhaftes Entspannungsrätsel zum Träumen und Ausruhen:

Schließe nun deine Augen und stell dir einmal vor du bist klein… Richtig klein, märchenhaft klein, einfach herrlich klitzeklein… So klein, dass du bequem unter einen Fliegenpilz passt und dort ein richtig gemütliches Picknick mit deinen Freunden machen kannst… Du bist schon alt und hast einen langen, weißen Bart… Auf deinem kleinen Kopf sitzt eine lustige, kunterbunte Mütze, die munter wackelt, wenn du beschäftigt im Wald umher läufst und nach köstlichen Beeren oder Nüssen suchst… Du liebst den Wald, die Bäume, Hasen, Eulen und Rehe… Vor allen Dingen aber liebst du das Moos… Immer dann wenn der Himmel so richtig schön strahlend blau ist und die Sonne ganz wunderbar scheint, suchst du dir ein schönes Plätzchen im weichen Moosbett und machst es dir dort gemütlich… Du bettest deinen Kopf auf das weiche Moos, und streckst alle Viere von dir, das tut vielleicht gut… Du lässt dir die Sonne auf den kleinen Bauch scheinen und deine Gedanken ziehen wie Wolken am Himmel dahin… Ganz ruhig und entspannt liegst du da und träumst in den lieben Tag hinein…  Du fühlst sich rundherum warm und ganz geborgen… Was für ein Glück…

Na, hast du erraten, was du in diesem Rätsel gewesen bist?
Ein Zwerg

Zwerg Copy 1

Wer weitere Tipps gegen den Winterblues sucht, kann gerne hier nochmals nachlesen!

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Ein märchenhafter Frühlingsbote

  1. tina

    Ich habe mir einen Elf vorgestellt 🙂
    Meine Tochter hat eine ähnliches Bild gemalt und jetzt hängt es als ein „Wandbild“ im Wohnzimmer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden