Süßes zum Mittag, mhhh…

Home / Rezepte süß / Süßes zum Mittag, mhhh…

Ab und an darf gerne mal etwas Süßes zum Mittagessen auf den Teller wandern. Schließlich möchte der Heißhunger auf Süßes hier und dort gestillt werden 😉
Und damit das schlechte Gewissen wenigstens ein bisschen beruhigt ist, könnte man das Mittagssüß vielleicht mit etwas Fruchtigem kombinieren? Mal überlegen…

Kaiser 1

Hatte ich nicht bei Fräulein Trollblume vor kurzem ein süßes Rezept mit Mohn entdeckt, der hier bei fast allen sehr beliebt ist? Zeit um ein ganz neues Rezept auszuprobieren hatte ich nicht, aber eine passende Alternativ: Wie wäre ein fruchtiger Kaiserschmarren mit Mohn?

Kaiser 2

Das wird gebraucht:
Ca. 800 gr Mehl, 5-6 Eier, 800ml Milch (alternativ kann man auch Sojamilch oder Wasser verwenden), 1 Vanillezucker, 1-2 Tropfen Bittermandel Aroma, 150-200 gr. Zucker, Fett für die Pfanne, 100 gr gemahlener Mohn, 500 gr Kirschen (in meinem Fall waren es tiefgefrorene), 500 gr Vanillepudding

Kaiser 3

So wird’s gemacht:
Den Kaiserschmarren bereitet Ihr zu wie hier ausführlich beschrieben. Bei dieser Variante wird statt der Mandeln einfach gemahlener Mohn mit in den Teig gerührt.

Kaiser 4

Außerdem braucht ihr einen kleinen Topf, in dem ihr die tiefgefrorenen Kirschen auftaut und erwärmt. Wem die Kirschen so zu sauer sind, kann noch einen Esslöffel Zucker oder Honig beim Erwärmen dazu geben.

Kaiser 5

Ist alles fertig, richtet man den Kaiserschmarren auf den Tellern an, gibt einen Löffel Pudding dazu und eine kleine Kelle von den heißen Kirschen. Wer Mohn so gerne isst wie wir, kann auch noch etwas gemahlenen Mohn darüber streuen. Das sieht nicht nur köstlich aus, sondern schmeckt auch prima 🙂

Kaiser 6

Ein kleiner Tipp:
Im Sommer kann man dieses Rezept natürlich ganz wunderbar mit frischen Kirschen zubereiten!

Kaiser 7

Dann wünsche ich allen einen guten Appetit und einen tollen Start in die neue Woche!

Kaiser 8

Wer weitere süße Rezepte sucht, kann gerne mal in dieser Rubrik stöbern.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

4 thoughts on “Süßes zum Mittag, mhhh…

  1. p-moments sagt:

    Liebe Sabine,
    das sieht ja super lecker aus… Ich liebe Kaiserschmarn, habe ich auch als Kind in DE schon immer getan. Leider aber mache ich ihn viel zu selten.
    Mit Mohn klingt die Kombi auch super.

    Danke fürs Rezept und entschuldige bitte das ich mich so lange nicht gemeldet habe, es fehlt an der Zeit.

    LG,
    Edina.

  2. Lotta sagt:

    Oh, heute gab es hier eine ähnliche süße Leckerei…wie schön! Man hätte übrigens fast draußen im Garten tafeln können…wenn die Stühle schon im Garten ständen…LG Lotta.

  3. Dania sagt:

    liebe sabine,
    aus dem mehlspeisland kommend ist eine süßspeise als hauptspeise in der woche ja neinah obligatorisch 😉 – mohnkaiserschmarren klingt sehr fein! und nachdem ich ab herbst wieder für die mittagessen zuständig bin, also generell für alle mahlzeiten, lässt sich so ein heißhunger-auf-süß-tag auch wieder ohne weiteres einrichten. bei mir als kind gab’s davor dann immer entweder eine suppe mit frischem gemüse oder aber einen salat.
    hab eine gute woche, du liebe!

  4. claudia sagt:

    liebe sabine, bin vor kurzem auf deine seite gestossen und sie gefällt mir sehr gut. natürlich hat mich – als wienerin – gleich dein kaiserschmarren rezept angesprochen. wenn ich darf möchte ich dir einen kleinen tipp geben: bei uns schlagen wir das eiklar der eier zu schnee und heben diesen zum schluss unter. versuchs einmal: du hast dann einen original wiener kaiserschmarren und der ist ein traum! der teig geht auf und ist weich wie eine wolke!!
    alles liebe und grüße
    claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden