Familienurlaub in Zeeland: Ein frühlingshafter Ausflug nach Veere

Wenn wir in Zeeland Urlaub machen, statte ich der kleinen Hafenstadt Veere einfach zu gerne einen Besuch ab. Vor langer Zeit habe ich darüber hier schon einmal berichtet.

Dieses Jahr haben wir uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg gemacht. Am Vormittag ist es dort noch nicht so voll und nur wenige Besucher unterwegs.
Ein kleiner Tipp vorneweg – wenn ihr mit dem Auto dorthin fahren möchtet, nehmt den kleinen Parkplatz direkt am Ortseingang. Der ist nämlich kostenfrei und von hier aus sind es nur wenige Minuten zu Fuß, bis ihr im Zentrum dieser kleinen Städtchens ankommt 😉

Wir sind an der Cisterne gestartet, wo wir unseren Rundgang meistens beginnen, vorbei an dem tollsten Süßwarenladen, der mir bislang je begegnet ist.

Ich muss jedes Mal an Pippi Langstrumpf denken und kann mir nur zu gut vorstellen, wie sie hier vor Freude durch den Laden hopsen würde und bunte „Snoepjes“ einzukaufen. Schon allein das riesengroße Bonbonglas, was man am offenen Fenster bewundern kann, ist einfach toll!

Weiter ging es mitten durch das Zentrum von Veere, in Richtung Hafen. Rechts und links findet man einige Läden und Cafés. Es lohnt sich in aller Ruhe hier zu stöbern. In einem der kleinen Läden habe ich wunderschöne Kerzen gesehen, die hier selbst hergestellt werden. Im hinteren Teil des Ladens konnte man auch einen Blick in die Werkstatt werfen.

In der Straße am Hafen entlang gibt es auch einige Geschäfte. Vor allen Dingen aber Restaurants und Hotels. Einige davon haben traumhaft schöne Hinterhöfe, die man sich anschauen sollte. Haltet bei einem Besuch auf jeden Fall die Augen offen, weil man oft dran vorbeispaziert ohne diese zu entdecken!

Besonders lustig sind die „Lieferanteneingänge“. Offenbar hatten wir gerade den Zeitpunkt erwischt, an dem die Gastronomie frisch beliefert wurde.

Hierzu werden dann die schrägen Luken geöffnet und die Stiegen mit frischen Lebensmitteln einfach nach Unten gereicht.

Da das Wetter so schön war, haben wir uns Zeit genommen und auch einen großen Teil der vielen, klitzekleinen Gassen und Durchgänge zu besuchen. Dort findet man wirklich tolle Gärten, süße Hauseingänge, stilvolle Tore, prachtvolle Türschilder und blühende Bäume.

Es gibt dabei überall so viele Kleinigkeiten und Details zu entdecken.

Ein Besuch hier lohnt sich auf jeden Fall. Kennt jemand von euch Veere und hat vielleicht noch schöne Tipps?

Weitere tolle Ausflugsberichte, die sich besonders für Familien mit Kindern eignen findet ihr übrigens in dieser Blog Kategorie und alles rund um den Urlaub gibt es in diesem Ordner.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Familienurlaub in Zeeland: Ein frühlingshafter Ausflug nach Veere

  1. Oh! Ihr wäre in Verden! Wunderbarer Ort! Mit meinen Eltern sind wir oft dort hin, haben eigentlich jedes Mal wenn wir dort in der Gegend Urlaub gemacht haben, den kleinen und besonderen Ort angeschaut. Und das es den Parkplatz noch gibt… Früher gab es auch besonderen Tuch Laden, schliesslich hat Gestern mit teuren Stoffen viel Geld gemacht. Kann man im Rathaus immer noch geschichtliche Hintergründe erfahren? Und die vielen Hinterhöfe und Gärten, besonders schöne und alte Häuser…. Beste war Mal sehr reich… Jetzt ist es definitiv ein Schatz den man sich ansehen sollte. (Wir waren allerdings auf der anderen Seite der Westerschelte)
    Liebe Grüße und möge das Urlaubsfeeling lange anhalten
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden