Ausflugstipp Passau: Ein kreativer Bummel zum Staunen – Auf geht’s durch die Höllgasse

Wenn man eine fremde Stadt besucht, gibt es erfahrungsgemäß allerhand zu entdecken. Doch in Passau gibt es mehr als das. Denn da geht es auf dem Stadtbummel in diesem Fall sogar recht bunt und herrlich kreativ zu.

Höllgasse Start

Da könnt Ihr Euch sicher bestens vorstellen, wie mein kreatives Herz vor Freude gehüpft ist! Und zwar führte uns der Spaziergang durch die sommerliche Altstadt Passaus durch Zufall in eine kleine Gasse. Von den zahlreichen, schmalen Gassen habe ich Euch gestern hier bereits berichtet.

Höllgasse 3

Denn davon gibt es hier in dem Altstadtkern von Passau zwar so einige, aber diese hier zog uns als Touristen geradezu magisch an. Schon die wunderbar alten Pflastersteine vor unseren Füßen waren farbig bemalt. Da musste man einfach neugierig dem Weg folgen…

Höllgasse 2

Diese kleine, schmale Gasse, die den Namen Höllgasse trägt, birgt allerhand schöne Details. Nicht nur die tollen, alten Hausfassaden, durch die man hier hindurchschlendert.

Höllgasse 7

Ausnahmslos alle Häuser hier, stammen meinem Wissen nach aus dem Mittelalter. Außerdem findet man hier sogar ein kleines, gemütliches Café mit einladender Außengastronomie. Hier spaziert man als Fußgänger mittendurch, durch die gedeckten Tische und Sitzplätze, herrlich!

Höllgasse Café

Doch das Besondere an dieser Höllgasse ist, dass diese von Künstlern auf ganz wunderbare Art und Weise in Szene gesetzt und verschönert wird.

Höllgasse 9

Bei unserem Besuch waren es beispielsweise endlos viele Regen- bzw. Sonnenschirme, die kreuz und quer zwischen den Häusern der Gasse befestigt waren.

Höllgasse

Jeder Schirm sah anders aus und wurde von allerhand kreativen Köpfen auf ganz persönliche Art gestaltet. So gegen den strahlend blauen Sommerhimmel war das schon ein ganz fantastischer Anblick.

Höllgasse Schirm Regentropfen

Vor allem weil die Sonne die Farben und Schirme richtiggehend anstrahlte. Schon vom Anschauen bekam man trotz des Bilderbuchwetters Lust gleich loszuziehen, einen Schwung Schirme zu kaufen und diese bunt zu bemalen!

Höllgasse 6

Wie ich von dem Vorsitzenden der Agon Passau erfahren habe, wird die Höllgasse jedes Jahr mit neuen Kunstwerken bestückt und gestaltet. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Enrico Herzig für die Erlaubnis Euch die gemachten Fotos hier zeigen zu dürfen 🙂

Höllgasse 5

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

4 thoughts on “Ausflugstipp Passau: Ein kreativer Bummel zum Staunen – Auf geht’s durch die Höllgasse

  1. Hallo Sabine, kleine und enge Gassen, wo es viel zu entdecken gibt, mag ich auch sehr. Die Höllgasse ist ein besonders schönes Exemplar. Wie gut, dass ihr sie entdeckt habt. Danke für’s Mitnehmen durch die Altstadt. Den ersten Teil vom Spaziergang werde ich mir gleich noch einmal anschauen. Liebe Grüße und noch eine erlebnisreiche Ferienzeit. Liebste Grüße. Christine

  2. In Passau war ich schon lange nicht mehr, obwohl ich es ja gar nicht so weit habe. Schöne Eindrücke hast Du gesammelt.
    Liebe Grüße
    Cora

  3. Total schön für einen Ausflug… *seufz*
    Wär jetzt auch gerne dort!
    Ich amüsiere mich noch immer ein wenig über den Brückenzoll.. is tja ein echtes Schnäppchen, wenn man hin und Rückweg gleichzeitig löst XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    • Sabine Sabine

      Oh ja, in der Tat! An dem Schild kamen wir ohne Foto leider nicht vorbei 🙂
      Sonnige Grüße,
      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden