Was koche ich heute? Wie wäre es mit einem großen Topf Broccolisuppe –vegan kochen für die Familie

Suppen mag ich gern. Ganz besonders gerne sogar, wenn es Winter und Draußen so richtig kalt ist. Da tut eine heiße Suppe einfach gut und man hat das Gefühl, auch von Innen wunderbar gewärmt zu werden.
Außerdem gefallen mir Suppenrezepte, weil so ein großer Topf einfach recht flott zubereitet ist und man damit allerhand hungrige Münder gefüllt bekommt. Somit also auch auf Partybuffets oder Familienfesten gerne gesehen und vor allem fix vorbereitet.

A 5

Das wird gebraucht:
1 Kilo Broccoli, 4-5 Kartoffeln, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, etwas Olivenöl, 1 Liter Wasser, 2 Esslöffel Gemüsebrühe, Kräutersalz, Pfeffer

A 0

So wird’s gemacht:
Die Kartoffeln und Zwiebel werden geschält und wirklich nur grob mit dem Küchenmesser zerteilt. Den Knoblauch befreit man von der Schale und schneidet diesen in Scheiben. Den gesamten Broccoli zerteilt man am besten in kleine Broccoliröschen. Nun erhitzt man das Olivenöl in einem großen, hohen Topf und dünstet Kartoffeln, Zwiebeln und den Knoblauch ganz kurz an.

A 8

Dann schüttet man das Ganze mit einem Liter Wasser auf, rührt die gekörnte Gemüsebrühe hinein und gibt den gesamten Broccoli hinzu. Nun deckt man den Topf mit einem Deckel ab und lässt das Ganze solang kochen, bis das Gemüse bissfest ist.

A 7

Bevor es nun ans Pürieren geht, schütte ich den Großteil der Brühe vorab in einen kleinen, separaten Topf. So geht man auf Nummer sicher, dass die Suppe am Schluss auch die gewünschte Konsistenz bekommt und nicht zu dünn wird. Denn auf diese Weise kann man die Brühe Stück für Stück zufließen lassen und gleichzeitig schauen wie dickflüssig die Suppe ist!

A 6

Dank des Pürierstabes ist die Suppe wirklich im Nu fertig und man braucht zum Schluss nur noch mit etwas Kräutersalz und Pfeffer würzen.

A 4

Sollte die Suppe immer noch zu dickflüssig sein, obwohl alle Brühe untergerührt wurde, kann man wahlweise noch etwas warmes Wasser oder etwas Sojasahne zugeben und fertig 🙂

A 3

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

4 thoughts on “Was koche ich heute? Wie wäre es mit einem großen Topf Broccolisuppe –vegan kochen für die Familie

  1. Oh ja…ein Süppchen ist für diese Jahreszeit sehr passend. Hier ist der Winter zurückgekehrt…hoffentlich bleibt er nicht lange…Liebe Grüße, Lotta.

  2. Danke dir liebe Sabine für dieses Rezept. Jetzt weiss ich, was ich heute koche 🙂 Ich mag Suppe auch sehr gerne. Und mit unserer Erkältung hier, passt deine hier ganz perfekt. 🙂
    Herzlichst Nica

  3. Ich koche zwar auch gerade Broccoli, aber nicht als Suppe. Mache ich gerne auch bald mal wieder ;-))). Danke für das Rezept und herzliche Grüße Karin

  4. Ja, wenn ich das Rezept doch vor dem Wochenendeinkauf gesehen hätte…, habe ich noch nie gemacht, Brokkolisüppchen, aber ich erinnere mich es schon im Restaurant gegessen zu haben, lecker…. Lieben Gruß und ein schönes Wochenende – Ghislana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden