Bunte Wimpel und wehende Fähnchen als Partydeko

Wimpel Copy 3

Der nächste Kindergeburtstag steht in Kürze an und so habe ich für die Feier schon mal hier und da gestöbert um einen Überblick zu haben, was ich noch alles brauche. Bei einem Laden habe ich kleine Partyschirmchen entdeckt und weiß, dass unsere jüngste Tochter diese so heiß und innig liebt, daß ich ihr damit eine riesen Freude machen würde. Ebenso gut weiß ich, wie schnell die Tränen fließen, weil die bunten Schirme erfahrungsgemäß im Nu kaputt sind und ihre Schönheit nie von langer Dauer ist.
So saß ich am Schreibtisch und grübelte darüber nach was sich alternativ als lustige Party- und Tischdeko eignen würde. Und da ich noch von einem anderen Geschenk einige Stoffreste in meinem Büro herumlagen, kam mir ganz spontan die Idee, genau diese Reste zu nutzen:

Wimpel Copy 4

Das wird gebraucht:
Zahnstocher aus Holz, Stoffreste, eine Stoffschere, Nähgarn und eine Nähmaschine

Wimpel Copy 2

So wird’s gemacht:
Die Stoffreste waren so schön gemustert und somit sahen diese teilweise aus, wie genau die Schirmchen, die ich entdeckt hatte. Warum nicht aus den Resten selbst etwas Ähnliches basteln? Zahnstocher haben wir im Haus – somit wäre das Grundgerüst des Partypiekers schon mal vorhanden. Dann habe ich aus den Stoffresten mit Hilfe einer Stoffschere kleinere Stücke ausgeschnitten. Und zwar kleine Rechtecke und Rauten, die dann zusammengeklappt kleine „Fähnchen“ oder auch Wimpel ergeben. Damit diese auf den Zahnstochern halten, habe ich mir die Nähmaschine geschnappt und an dem Rand, wo der Stoff aufeinander liegt bzw. ca. 2 mm daneben eine kleine, einfache Naht genäht. Durch die kleine Öffnung, die an dem aufeinander liegenden Ende entstanden ist, habe ich die Zahnstocher geschoben. Das geht wirklich Ratz Fatz und sieht einfach niedlich aus. Einige der Fähnchen habe ich an den Rändern mit der Zickzackschere umrandet, da meine Tochter derzeit ganz heiß auf diese Zackenschere ist und damit täglich hantiert. Zudem werden die Partypieker dadurch noch abwechslungsreicher.
Jetzt fehlen nur noch der Kuchen, kleine Obststücke oder kleine Brote, in die man die bunten Wimpel und Fähnchen als Deko stecken kann. Viel Spaß beim Feiern!

Wimpel Copy 5

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

8 thoughts on “Bunte Wimpel und wehende Fähnchen als Partydeko

  1. Wundervolle Idee, die sicherlich länger haltbar ist. Ich wünsche einen tollen Geburtstag…die Sonne ist ja ….zumindest hier…schon mal rausgekommen…LG Lotta.

    • Sabine Sabine

      Liebe Lotta,
      ja, die Wimpel und Fähnchen lassen sich nach Gebrauch ganz leicht abziehen und beim nächsten Anlass einfach auf neue Zahnstocher stecken. Somit ideal für „Großfamilien“ wie uns 🙂
      Sonnige Grüße,
      Sabine

  2. Hallo Sabine!
    Süße Fähnchen sind das!!!
    Habe Dich auf meiner Frühlingspostliste gefunden :)))
    Ich freue mich!
    LG, von Annette

  3. Melanie

    Da können sich Deine Kinder aber glücklich schätzen, so eine tolle Mutter mit solchen Ideen zu haben 🙂

  4. Super Idee, die Fähnchen zu haltbareren cupcake toppers zu machen, indem man Stoff nimmt! ☀
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    • Sabine Sabine

      Liebe Sandra,
      ich hatte das so auch noch nirgendwo finden können 🙂
      Und so hat man gleich eine tolle Resteverwertung für klitzkleine Stoffreste, die
      beim Nähen anfallen. Und mehrfach verwendbar sind sie auch!
      Grüße in die Schweiz,
      Sabine

  5. Liebe Sabine

    Das ist eine tolle Idee!!! Sieht einfach super aus.
    Was meinst du mit urheberrechtlich geschützt?
    Dürfte man diese Idee nicht nachmachen?

    Dank noch für deine lieben Kommentare.
    Ich hab mich so gefreut.

    Den Stoff habe ich am Stoffmarkt gekauft. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich glaube es ist ein Tilda Stoff genau so wie der „Blüemli“ Stoff den ich für Eulinchens Bäuchlein verwendet habe. Ich find’s Klasse, dass es Stoffe gibt, die aufeinander abgestimmt sind und sich so prima kombinieren lassen :-).

    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen :-).

    Herzlichst
    Melanie

    PS: Hab leider deine Mailadresse nicht gefunden :-(.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden