Mit ganz viel Herzblut dabei!

Während eines Ausbildungsgangs zum Entspannungspädagogen für Kinder bekam ich einmal das Feedback, man hätte gemerkt, dass ich Geschichten & Ideen mit Hingabe und Herzblut vermitteln würde. Dem ist wirklich so und das versuche ich bei Veranstaltungen den Teilnehmern immer mit auf ihren Weg zu geben: Denn die Dinge, hinter denen man steht, die einem selbst gut gefallen, kann man auch deutlich besser, vor allem erfolgreicher anleiten, weil eben „Herzblut“ mit im Spiel ist!

Daher bin ich dem Aufruf von Annette auf Ihrem Blick7 gefolgt und nehme sehr gerne an dem Herblutprojekt für den Monat Februar teil, dass unter dem Motto steht „Schön, dass es dich gibt!“.

DIY Copy 3

Dazu fällt mir als vierfache Mutter natürlich gleich meine Familie ein. Und da man sich im meist recht turbulenten Alltag unserer Großfamilie viel zu selten sagt „Schön, dass es euch gibt“, habe ich meiner Kreativität freien Lauf gelassen und etwas getan, was ich von Herzen gerne tue und bei dem ich (meist) auch gut abschalten kann: Backen! So habe ich allerhand Herzen aus Plätzchenteig ausgestochen und mich mal an „Kekse am Stiel“ herangewagt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ging verhältnismäßig schnell. Die fertigen Herzen habe ich mit einer Schokoladen-Sahne-Mischung bestrichen, einen Schaschlikstab aus Holz mittig hineingelegt und ein zweites Herz darauf gelegt. So entstanden einige große und kleinere Herzen.

DIY Copy 2

Nach dem die Füllung fest war, habe ich mit geschmolzener Kuvertüre die Namen auf je ein Herz geschrieben und diese mit kleinen Nonparailles verziert. Für die Kleinste im Bunde gab es einen roten Gummibären als Bonus dazu.

Und weil heute alle „frei“ hatten, gab es ein gemütliches Mittagessen und einem liebevoll gedeckten Tisch, auf dem an jedem Platz ein Herz-Lolli mit Namen zu finden war. Ein Geschenk was von ganzen Herzen kam, wie es sich für ein richtiges Herzblutprojekt gehört.

DIY Copy 4

 An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen nicht nur meiner Familie und meinen Freunden zu sagen „Schön, dass ihr da seid“, sondern auch all den Teilnehmern meiner Veranstaltungen sowie den kleinen und großen Lesern meiner Bücher: „Schön, dass ihr da sei, schön dass es euch gibt!“

 Ein herzliches Dankeschön an alle!

DIY Copy 5

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert
Banner © blick7 Annette Richter

4 thoughts on “Mit ganz viel Herzblut dabei!

  1. Wowie! Die Herzen am Stiel sehen ganz entzückend aus – und sie schmecken mit Sicherheit auch lecker [wenn ich nur Schokolade höre…]! Aber auch Dein Text dazu ist herzallerliebst. Ich freue mich riesig, dass Du in der Herzblutgalerie vertreten bist! Liebe Grüße, Annette.

    • Sabine Sabine

      Liebe Annette,

      herzlichen Dank für Dein Lob! Ich war von Deiner Idee mit den Herzblutprojekten sofort begeistert.
      Zum Glück hatte ich einige Herzen mehr gemacht, denn meine Lieben fanden die Herzen mit Namen
      viel zu schade zum Essen…

      Herzliche Grüße,

      Sabine

  2. Mir gefällt diese Idee auch sehr gut, besser als Cakepops, die schmecken mir nähmlich garnicht.
    Wie hast du so Ordentlich die Schrift auftragen können?
    LG
    Froschmama

    • Sabine Sabine

      Hallo, bislang haben mir solche Schriftzüge immer den letzten Nerv geraubt, weil es nie so aussah, wie ich es mir erhofft hatte. Durch Zufall habe ich neulich beim Einkaufen bei den Backzutaten so eine kleine Plastikflasche mit ganz dünnen Aufsätzen gesehen und gleich mitgenommen 🙂 Das Prinzip ist wie bei ein Spritzbeutel, nur das die kleine Flasche handlicher ist und sich auch für so kleine Mengen wie bei einer Schrift gut eignet. Es gibt aber mittlerweile in gut sortierten Geschäften Tuben samt Inhalt, mit denen man dann solche Schriftzüge auf Gebäck hinterlassen kann. Ich hoffe, die Infos helfen dir weiter!

      Liebe Grüße,

      Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden