Ein Konfettibonbon / Eine kunterbunte Einladungsidee

Das wird gebraucht:

Pro Einladung eine leere Toilettenpapierrolle, ca. einen Esslöffel kunterbuntes Konfetti, Krepppapier in verschiedenen Farben, eine Schere, buntes Geschenk- oder Kräuselband, ein Bogen farbiges Tonpapier, einen StiftEinladung 2

So wird´s gemacht:

Als erstes schneidet man den farbigen Tonkarton in etwa Postkartengroße Stücke. Darauf notiert man den gewünschten Einladungstext für die bevorstehende Party mit Datum, Uhrzeit und allem, was sonst noch wichtig ist. Vielleicht haben die Kinder Lust beim Basteln der Einladungen mitzuhelfen und diese bunt anzumalen oder einige bunte Konfetti darauf zu kleben. Anschließend wird die Einladung gerollt und in eine der Toilettenpapierrollen gesteckt. Nun legt man diese auf das Krepppapier und schneidet soviel Papier davon ab, das man die Papprolle darin als schönes Bonbon einrollen und verpacken kann. Nicht vergessen: Bevor man mit Hilfe des Geschenkbandes auch die zweite Seite zubinden, muss man natürlich noch eine handvoll Konfetti in die Rolle füllen! Denn schließlich soll dieses Konfettibonbon eine Einladung sein, die so richtig neugierig und Lust auf das bevorstehende Karnevalsfest macht!

Wem die Konfettibonbons noch zu langweilig aussehen, der kann die fertigen Einladungen noch von Außen weiter verzieren und bunt schmücken.

Einladung 1

Meine 5 jährige Tochter und ich haben die Einladungen von Außen mit gemustertem Masking Tapes umwickelt, aus Alufolie kleine Kugeln gerollt und aufgeklebt sowie mit dem Motivlocher kleine Figuren ausgestanzt und mit Hilfe eines Klebestifts angepappt. Das ist wirklich kinderleicht und geht recht schnell. Da können auch die kleinsten Kinderhände aktiv ans Werk gehen!

Ein kleiner Tipp:

Wenn die Kinder Lust dazu hat, können sie das bunte Konfetti auch ganz einfach selber herstellen. Dazu braucht man nur einen Locher, bunte Papierreste und etwas Geduld…

Einladung 4

urherrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden