In der Weihnachtsbäckerei – mit viel Liebe selbst gemacht: Vanillekipferl

Eine Plätzchensorte darf bei uns in der Weihnachtszeit niemals fehlen: Vanillekipferl! Das war schon als Kind meine absolute Lieblingssorte an Weihnachtskeksen. Bei meiner Oma wurden diese stets mit ganz viel Liebe einzeln und per Hand gerollt. Nach dem Backen wanderten die so wunderbar duftenden Plätzchen in eine Plätzchenkiste, die gehütet wurde wie ein echter Schatz…

A 0

Irgendwann als meine Oma die Vanillekipferl nicht mehr selbst backen konnte, habe ich diese für sie gebacken. Heute sind diese köstlichen Weihnachtskekse auch bei meinen Kindern sehr beliebt.

A 5

Das wird gebraucht:
300 gr Mehl, 200gr Butter, 75 gr Zucker, 100 gr fein gemahlene Mandeln ohne Schale, 1 Vanilleschote, reichlich Vanillezucker

A 6

So wird’s gemacht:
Mehl, Zucker, Mandeln, Butter, Vanillemark und Ei knetet man zu einem schönen Teig, der nicht mehr an den Händen kleben sollte. Ganz nach alter Familientradition knete ich den Teig grundsätzlich mit der Hand. So merkt man am besten ob dieser die richtige Konsistenz hat. Ist der zu trocken, gibt man noch einen kleinen Würfel Butter hinzu, ist er zu feucht, fehlt etwas Mehl.

A 4

Dann bereitet man sich Backbleche vor. Diese kann man ganz dünn einfetten oder mit Backpapier auslegen. Ebenso stellt man sich einen Suppenteller in Backofennähe, den man mit reichlich Vanillezucker befüllt. Nun heißt es jedoch etwas einmal Durchatmen und den gesamten Teig zu kleinen Hörnchen bzw. Kipferl rollen. Diese sollten möglichst gleichmäßig groß sein.

A 3

Nach dem Backen heißt es „schnell“ sein. Denn direkt wenn man das erste Blech mit Vanillekipferln aus dem Ofen holt, werden diese umgehend in dem Suppenteller gewälzt, in dem sich der Vanillezucker befindet.

A 2

Und dieser bleibt an den Kipferln am besten haften, wenn diese noch ganz heiß sind. Die in Zucker gewälzten Kipferl wandern dann auf einen großen Teller zum Auskühlen. Und wenn man nicht ganz genau aufpasst, dann wandert das ein oder andere Kipferl bereits in einen hungrigen Mund…

A 1

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

9 thoughts on “In der Weihnachtsbäckerei – mit viel Liebe selbst gemacht: Vanillekipferl

  1. Liebe Sabine,

    Vanillekipfel sind die absoluten Lieblingsplätzchen von meinem Mann und meinem Sohn, davon muss ich immer die doppelte Menge machen und ich muss trotzdem noch nachbacken. Deine sehen auch super lecker aus.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

  2. Hallo,
    das sieht sehr lecker aus – auch wenn ich die Variante mit Puderzucker bevorzuge!
    LG Cony

  3. Vanillekipferl gehören bei uns auch zum Pflichtprogramm Deine sehen sehr fein aus! Schönen 3. Advent und liebe Grüße,
    Kebo

  4. Vanillekipferl sind auch meine Lieblings Weihnachtsplätzchen. Wir haben hier auch schon welche gemacht, aber die waren innert kürzester Zeit weg! Ich glaub wir müssen Nachschub machen 🙂
    Liebe Grüsse Nica

  5. Wow seid Ihr im Moment viel am backen, könnt Ihr das alles Essen? Ich komme sonst gerne mal vorbei 🙂

    Liebe Grüße, Tanja <3

  6. Huhu Sabine,
    was für tolle Bilder sind denn das wieder geworden? Einfach super!! Ich mag die Kipferl auch gern, die schnurpsen immer so schön im Mund 🙂
    Liebste Grüße
    Nadja

  7. Liebe Sabine,
    oh, jetzt werde ich doch noch wehmütig,
    denn bei uns gibt es dieses Jahr zum allerersten Mal KEINE Vanillekipferl 🙁
    Ich hab noch nie welche gemacht.
    Das hat bisher immer meine Mutter übernommen.
    Dieses Jahr wollte sie aber keine mehr machen 🙁
    Aber vielleicht sollte ich mich mal dran wagen?
    Nächstes Jahr …
    Liebe Grüße
    Melanie

  8. liebe sabine,
    bei uns sind die vanillekipferl auch immer pflicht und gehören zu meinen lieblings-weihnachtskeksen.
    ich selbst habe aber bis auf ein paar zimtsterne heuer noch gar nicht viel gebacken, vielleicht klappte es ja an diesem wochenende. du hast mich jetzt inspiriert. 🙂

    schönen 3. advent dir und deinen lieben,
    rebecca

  9. Vanillekipferl!!! Mein Mann liebt Vanillekipferl und fleht mich jedes Jahr zu Weihnachten an, welche zu backen. Wenn der wüsste, dass du schon so leckere Kipferl gezaubert hast und sie bereits vernascht werden können! 😮 Ganz, ganz liebe Grüße und einen schönen Dritten Advent… Michaela 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.