Viele, kleine Schultüten

Wie schon erwähnt schlugen die Ideen in mir, während der Sommerferien, wahre Purzelbäume. Jedes Mal wünsche ich sehnlichst, dass dies auch mal auf „Knopfdruck“ passieren möge. Und zwar dann wenn sich neue Buchprojekte anmelden. Aber nichts da, in diesen Momenten spüre ich jedes Mal leise und unaufhaltsam die Panik in mir aufsteigen, die mir leise ins Ohr flüstert: „Liebe Sabine, du kannst das Buch nicht schreiben, denn du hast ja gar keine Ideen zum Thema…“ Deswegen schiebe ich gerade auch sehr gekonnt mein neuesten Buchprojekt vor mir her und widme mich mit ganzer Leidenschaft und einer riesen Portion Herzblut der Einschulung meiner Tochter.

Mini Schultüte 1

Vielleicht liegt es daran, dass ich bereits drei Einschulungen hinter mich gebracht habe und die Messlatte dieses Mal entsprechend hoch liegt. In jedem Fall muss weitere Deko her.

Mini Schultüte 2

Was ich für das Abschiedsfest im Kindergarten mit Bravur verworfen habe, kommt nun wieder durch. Es gibt offenbar Dinge, die wollen umgesetzt werden, sonst bringen sie keine Ruhe. Zumindest mir nicht. Also füge ich mich meinem Schicksal und lege los:

Mini Schultüte 3

Das wird gebraucht:
Tonpapier oder Tonkarton, doppelseitiges Klebeband, Schere, Tacker, Stoff, Nähgarn, Stoffkreide, Stoffschere, Zickzackschere, Schrägband, Nylongarn, Kordel oder Geschenkband

Mini Schultüte 4

So wird’s gemacht:
Auf das Tonpapier zeichnet man sich ein breiteres Tortenstück (etwas kleiner als ein Viertel) und schneidet dies aus. Dann schneidet man ein Stück doppelseitiges Klebeband ab und heftet das an einem der beiden geraden Ränder. Die Folie zieht man nun ab und rollt dies zu einer Schultüte zusammen. Wer auf Nummer sicher gehen will, tackert den Rand oben nochmals zusammen.

Mini Schultüte 6

Nun braucht man ein Stück Stoff, das die Größe des Tortenstücks und an der Seite je 1-2 cm Nahtzugabe haben sollte. Wie man auf meinen Fotos sieht, bin ich keine gelernte Näherin und halte es mit den Maßen wie es mir passt…
Das kann man sich mit der Stoffkreide auf den Stoff zeichnen und diesen mit der Stoffschere ausschneiden. Das Stoffstück legt man nun mit der rechten Seite innenliegend, um die Schultüte und steckt dies mit Nadeln am Rand zusammen. Der Einfachheithalber habe ich den Stoff nun mit einer einfachen Naht zusammengenäht und nicht weiter versäubert. (Wer die Bastelei waschen möchte, sollte das in dem Fall jedoch noch tun!)

Mini Schultüte 7

Dann dreht man den Stoff auf rechts. Die Spitze bekommt man gut mit einer Häkelnadel nach oben geschoben, so dass die Pappschultüte auch gut hinein passt.

Mini Schultüte 8

Nun schneidet man aus einem anderen Stoff ein rechteckiges Stück aus, damit die Schultüte auch zusammengebunden werden kann. Als nächstes habe ich den oberen Rand mit farblich passendem Schrägband ausgestattet, den weiteren Stoff mit Nadeln dahinter gesteckt und dieses mit einer gerade (meine sind leider allesamt schief) Naht vernäht. Konntet Ihr mich fluchen hören?! Das ist ganz schön fisselig, weil die Schultüten recht klein sind. Aber was will man machen? Ich hatte bereits für 6 Schultüten Stoff zugeschnitten. Also Augen zu und durch.

Mini Schultüte 5

Nach dem Nähen kam mir dann –aus heiterem Himmel– die Idee, auch hieraus eine Art festliche „Girlande“ zu machen. Dafür habe ich an der Aufhängung noch jeweils einen Buchstaben auf einer Papierspitze angebracht, so dass meine Mini Schultüten nun zusätzlich das Wort „Schule“ darstellen. Wenn man es im Raum nutzen möchte und sich die Schultüten drehen, sollte man diese „Buchstabenspitze“ je doppelt man, damit es von beiden Seiten lesbar ist.

Diese Mini Schulüten, solo oder wie hier als Girlande, sind nicht nur zur Einschulung eine nette Deko Idee, sondern auch zum Schulwechsel oder nach den Ferien, wenn die Schule wieder startet 🙂 Mehr Ideen zur Einschulung findet Ihr übrigens hier.

PS: Diese Anleitung kann man auch für die Schultüte in großer Ausführung verwenden!
urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

16 thoughts on “Viele, kleine Schultüten

  1. Was für eine tolle Idee und eine tolle Anleitung, vielen Dank 🙂 Ich habe Dich gleich mal in meine Blogliste aufgenommen. Hatte immer versucht auf Deinen Blog zu kommen, aber das klappte nicht. Gerade ging es, dass muss ich gleich nutzen 🙂

    Liebe Grüße, Tanja

    • Sabine Sabine

      Liebe Tanja,
      das scheint an Blogspot zu liegen, daß man von dort nicht direkt auf meinen Blog kommt. Da hatte mich schon eine Leserin angeschrieben.
      Aber wenn Du meinen Blog über RSS Feed abonnierst (Wenn Du die Startseite aufrufst, rechts unten), sollte es eigentlich kein Problem sein 🙂

      Liebe Grüße
      Sabine

  2. Ach wie süß, die kleinen Schultütchen gefallen mir sogar noch besser als die große.
    Ich bin solch kleinen Sachen einfach verfallen… Super schön hast du das gemacht und deine Ideen sind wirklich bezaubernd.

    Ganz liebe Grüße,
    edina.

  3. Wenn du so weiter machst, möchte deine Jüngste nun jedes Jahr neu in die Schule kommen…grins…großartige Idee! LG Lotta.

    • Sabine Sabine

      Och, so ein bißchen habe ich noch im Petto – es war ein ziemlicher bunter Schulstart 🙂
      Ich hoffe mal, sie kann das unterscheiden. In jedem Fall ist sie super stolz und wollte selbst am Wochenende in die Schule.
      Auch Montag Abend wäre schön gewesen: „Könnte ich vielleicht wenigstens für 1-2 Stündchen heute Abend noch zur Schule?“
      wurde dort gebettelt.
      Liebe Grüße,
      Sabine

      PS.: Ich bin ja immer noch nicht drüber weg, daß bei Euch niemand Schultüten selber bastelt und alle diese kaufen… Vielleicht wäre
      das eine Geschäftsidee?

  4. Die sehen ja wirklich entzückend aus! Muss ich mir merken, denn nächstes Jahr kommt mein Großer in die Schule.

    Liebe Grüße,
    Miriam

  5. Liebe Sabine
    Die sehen ja ganz bezaubernd aus! Und wie sie da an der gläsernen Tür zur Küche hängen, so toll!
    Eine schöne Tradition die Schultüten, welche ihr in Deutschland habt. Bei uns gibt es das nicht. Aber wer weiss, vielleicht schwappt der Brauch ja auch mal zu uns rüber…
    Liebe Grüsse
    Sarah
    P.S. Das mit dem am Abend in die Schule gehen ist aber süss 🙂 Mein Grosser war auch so am Anfang. Zum Glück geht er auch nach einem Jahr immer noch sehr gerne zur Schule, dafür hält sich bei den Hausaufgaben die Begeisterung in Grenzen.

  6. oh das kenne ich, und dann ganz plötzlich, meist im letzten moment, kommt dann doch DIE idee ;)… und dazwischen viele kleine, die mit dem projekt nichts zu tun haben.
    entzückend sind die kleinen schultüten! und wer schaut denn schon, wie die nähte ausschauen?
    herzliche grüße
    dania

  7. Eine sehr nette Idee, liebe Sabine 🙂
    Liebe Grüße
    Angela

  8. Super Super Süß!!! Besonders so im Fenster und die kombinierten Stoffe sind auch sehr schön…liebe Grüße, Anette

  9. Das ist ja wirklich eine wunderschöne, dekorative Idee!!
    Klem
    Alice

  10. sabine, du bist ein wahnsinn! hab ich schon einmal gesagt? siebenmal wahrscheinlich mindestens. kann ein achtes mal nicht schaden; und neuntes und ein zehntes … da kommen bestimmt noch einige dazu. sabine-supermama.

  11. soooo süß, liebe sabine. jetzt, wo du all deine kunstwerke zeigst, kann ich verstehen, das du dauerkreativbeschäftigt warst. ich! bin! begeistert!
    lg mickey

  12. Sind die schön! Bei uns ist die letzte Einschulung leider schon sieben Jahre her, aber die natürlich! selbstgebastelten Tüten gibt es immer noch 😉
    Liebe Grüße
    Susanne

  13. Liebe Sabine,
    wow, die Schultüten sind soooooo schön geworden!
    Das merke ich mir für meinen kleinen Mann, wenn es dann soweit ist!
    Hab ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

  14. Zu dumm, dass ich kein Einschulkind mehr bin oder gerade keins hier habe… Diese Tütchen würden so wunderbar in meine blauweiß-gestaltete kleine Küche passen…, ganz süß die kleinen, schiefe Nähte hin oder her 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.