Rezeptidee für den Herbst: Spaghetti mit gebratenen Champignons

Vor ein paar Tagen gab es bei uns mal wieder Spaghetti. Die sind bei uns immer gern gesehen auf dem Mittagstisch. Die Frage lautet dann jedoch meist: „Was gibt es für eine Soße“? Denn diese sollte in jedem Fall familientauglich sein und dem Nachwuchs schmecken. Wenn möglich aber auch vegan sein. Daher wanderten bei Einkaufen frische, braune Champignons in den Einkaufswagen und Räuchertofu.

Das wird gebraucht:
500g Nudeln, 1000g frische Champignons, 150g schnittfestes Räuchertofu, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, Fett für die Pfanne, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß sowie Sojasoße

So wird’s gemacht:
Als erstes bringt man in einem großen Topf reichlich Wasser zum kochen und gart darin die Nudeln wie auf der Verpackung angegeben.

In der Zwischenzeit säubert man die Champignons und schneidet das oberste Stück vom Stiel ab. Anschließend werden die Champignons geviertelt und in einer großen Pfanne gebraten.

Bevor die Pilze fertig gebraten sind, gibt man zwei fein gewürfelte Zwiebeln hinzu sowie 150 g in Würfel geschnittenes Räuchertofu. Da ich dies als Kombi zu Pasta das erste Mal probiert habe, wollte ich mit einer kleineren Menge starten, da das geräucherte Tofu recht intensiv schmeckt. Die Menge kann man natürlich nach belieben variieren. Wobei ich mit der hier verwendeten Menge zufrieden war.

Ganz zum Schluss presst man die geschälte Knoblauchzehe hinein und brät diese einen kurzen Moment mit an. Dann würzt man die Pilzpfanne mit Pfeffer, Salz und Paprika und gießt einen Schuss Sojasoße darüber. Alles gut wenden und dann mit den fertig gekochten Spaghetti auf den Tellern anrichten. Lasst es Euch schmecken!

Ein kleiner Tipp: Wem bei dieser Variante etwas Soße fehlt, der kann zum Schluss auch etwas Sojasahne mit über die gebratenen Champignons geben und diese samt Sojasoße kurz aufkochen.

Und wer sich nicht vegan ernährt, der kann auch ein paar Parmesanhobel über den Spaghetti samt Pilzen verteilen, einfach lecker!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

2 thoughts on “Rezeptidee für den Herbst: Spaghetti mit gebratenen Champignons

  1. Haha, da schau ich bei Dir vorbei, und was sehe ich? Unser Essen! Genau das schmurgelt nämlich gerade unter Aufsicht des Hausherrn in der Küche vor sich hin, und ich freu mich schon! Das ist ja ein schräges Gefühl gerade. 😉

    Liebe Grüße!
    Maike

  2. Ganz nach dem Motto: Was koche ich morgen, eine gute Idee, eine Einkaufsliste brauche ich ja jetzt nicht mehr schreiben 😉
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.