Vegetarisches Rezept: Selbst gemachte Käsesoße für Kartoffeln, Tortellini oder Gemüse, köstlich!

Zu Kartoffeln, Nudeln und Gemüse essen wir immer gerne Soßen. Eine unserer Lieblingssoßen, die hier regelmäßig auf den Mittagstisch wandert, ist Käsesoße. Die ist nicht nur recht schnell gemacht, sondern auch schön würzig. Daher passt diese ganz wunderbar als Beilage zu frischen Kartoffeln, Gemüse oder auch als Nudelsoße. Zu Gemüse- oder Käse Tortellini ist die ein echter Hit beim Mittagessen. Alternativ kann man diese Käsesoße auch ganz prima als Soße für einen Gemüseauflauf oder gar zum Überbacken verwenden. Besonders gut schmeckt diese übrigens in Kombi mit Blumenkohl, Broccoli oder auch Rosenkohl.

Das wird gebraucht:
180 g Greyerzer / Gruyère, 80-100 g Butter, 2 gehäufte Esslöffel Mehl, Salz, circa 0,5 ml Vollmilch

So wird’s gemacht:
Zuerst reibt man die gesamte Käsemenge in grobe Raspeln. Dann gibt man die Butter in einen Topf und erhitzt diese. Sobald sich die Butter ganz aufgelöst hat, gibt man in kleineren Etappen das Mehl dazu. Hierbei immer kräftig mit dem Schneebesen rühren, damit sich keine Klümpchen bilden! So erhält man einen dickflüssigen „Brei“, den man bei ständigem Rühren etwas eindicken und anschwitzen lässt.

Nun schüttet man vorsichtig und langsam die Milch hinzu. Auch hierbei das gleichmäßige, stete Rühren auf keinen Fall vergessen. Sobald sich die Milch mit der Mehlschwitze gleichmäßig verbunden hat, schüttet man den geriebenen Käse hinzu und lässt diesen unter Rühren schmelzen. Das Rühren ist etwas lästig, verhindert aber zum einen, dass die Soße Klümpchen bildet und zum anderen, das nichts anbrennt oder sich am Topfboden absetzt.

Ganz zum Schluss kann man die Käsesoße noch mit etwas Salz nachwürzen. Wobei der Greyerzer als Käse schon recht würzig ist. Also lieber mit einer ganz kleinen Prise Salz anfangen 🙂 Lasst es Euch schmecken!

Weitere herzhafte Rezept für die Mittagsküche findet ihr übrigens in dieser Rubrik!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

4 thoughts on “Vegetarisches Rezept: Selbst gemachte Käsesoße für Kartoffeln, Tortellini oder Gemüse, köstlich!

  1. Die mach ich morgen gleich nach zu unserem Broccoli. Nimmt mich wunder ob die Knirpse es dann essen 🙂
    Herzlichst Nica

  2. O Gott, Rosenkohl. Ich mag den SO schrecklich gern! Ich esse ihn aber nicht sehr vornehm, muss ihn beim Essen immer mit den Zähnen schälen, so wie auch zum Beispiel Duplos, das ist ja der halbe Spaß.

    Liebe Grüße!

  3. Mhmm, ich liebe Käsesoße und Rosenkohl auch 😉 !
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

  4. Ich liebe Greyerzer/Appenzeller und die Soße gibt mir jetzt ein Alibi noch mehr davon zu essen und in der Kombi mit dem Gemüse wird’s sogar noch gesund! Danke für’s Teilen.
    Liebe Grüße Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.