Rezeptidee: Milchreis mit Himbeeren zum Mittagessen, Nachtisch oder süße Nascherei

Alle kleinen und großen Schleckermäuler aufgepasst: mit dieser zuckersüßen Mahlzeit kommt ihr ganz sicherlich auf eure Kosten! Und diejenigen, die es auf dem Mittagstisch nicht so gerne süß mögen, die dürfen das Rezept auch gerne alternativ als köstlichen Nachtisch und Dessert probieren!

Das wird gebraucht:

400 g Milchreis, ca. 1,5 Liter Vollmilch, 2 Päckchen Vanillezucker,  80 g gemahlener Mohn, Puderzucker, 300 g Himbeeren (tiefgefroren oder im Sommer natürlich auch frische Beeren!), evt. 1-2 EL brauner Zucker

So wird’s gemacht:

Den Milchreis in einen großen, hohen Topf geben und mit 1,5 Litern Milch aufgießen. Dann unter ständigem (!) Rühren zum Kochen bringen. Ich lasse den Reis ca. 2-3 Minuten kochen und ziehe ihn dann vom Herd. Wenn der Topf einen Thermoboden hat, klappt es auf diese Weise prima.

Dort lasse ich den aufgekochten Milchreis ungefähr 30-40 Minuten ziehen. Zwischendurch rühre ich immer mal wieder um. Dabei kann man ganz gut kontrollieren ob die Milchmenge stimmt. Falls die Milch schon vom Reis aufgesogen wurde, kann man bei Bedarf einfach noch mal etwas nachschütten, damit der Reis auch wirklich weich wird und garen kann!

Während der Milchreis durchzieht, gebe ich die gefrorenen Himbeeren in einen kleinen Topf und lasse diese bei mittlerer Hitze auftauen und warm werden. Auch hier sollte man immer wieder gut durchrühren, damit nichts anbrennt. Wenn die Himbeeren wirklich schön warm sind, kann man bei Bedarf 1-2 Esslöffel braunen Zucker unterrühren, damit diese etwas süßer werden.

Ist der Milchreis dann fertig, gibt man ihn auf die Teller und gießt mit einer kleinen Soßenkelle etwas von den heißen Himbeeren darüber.

Ganz zum Schluss streut man sich noch etwas gemahlenen Mohn über den fruchtigen Milchreis. Mhh, das schmeckt einfach toll!

Ein kleiner Tipp:

Die ganz „Mohnverrückten“ unter Euch können auch die angegebene Menge gemahlenem Mohn direkt unter den fertigen Milchreis mischen, bevor man ihn auf die Teller gibt. Allerdings ist es bei der Variante schwierig für diejenigen, die keinen Mohn mögen.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

 

3 thoughts on “Rezeptidee: Milchreis mit Himbeeren zum Mittagessen, Nachtisch oder süße Nascherei

  1. Ich liebe Milchreis! Und als ich gard eben deinen Post gelesen habe, dachte ich mir; Wieso bloss koch ich den so selten! Deine Bilder sind so appetitlich, dass ich mir jetzt sofort so einen Milchreis wünsche und das um halb zehn uhr abends! Morgen wird Milchreis gekocht, das ist klar 🙂
    Herzliche Grüsse zu dir.
    Nica

  2. Liebe Sabine,
    oh lecker! Ich mag Milchreis auch sehr gerne,
    hab ihn aber noch nie zum Mittagessen für meine Mädels gemacht.
    Muss mal meine Mädels fragen, ob sie das auch mal möchten 🙂
    Ich habe nun endlich unsere Einladungskarten für die Kommunion gepostet.
    Und es sind tatsächlich deine Engelskarten geworden 🙂
    GLG und vielen Dank für die Inspiration
    Melanie

  3. Liebe Sabine
    Das ist die Lieblingsmahlzeit meines Jüngsten 😉 Bei uns kommt noch ein bisschen Zimt hinein.
    Herzliche Grüsse
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.