Bastelidee & DIY für Kinder: Wir basteln Erdbeeren als Deko Girlande für das Kinderzimmer – Bastelspaß pur!

Im Kinderzimmer war es endlich mal wieder an der Zeit für eine neue Fensterdeko. Die frisch geputzten Fenster sahen ohne Dekoration einfach zu kahl aus. Daher haben wir an einem Nachmittag den großen Esstisch zum Basteltisch umfunktioniert und gemeinsam drauf los gebastelt. Dabei herausgekommen ist eine farbenfrohe bunte Deko im fruchtigen Erdbeer-Look. Da bei uns große Erdbeerliebe herrscht, war es nur eine Frage der Zeit wann diese nicht nur im Essen sondern auch woanders landen. Also ran an den Wasserfarbkasten und losgepinselt.

Das wird gebraucht:

Malkittel, wasserfeste Unterlage oder Zeitungspapier, ein Bogen weißer Tonkarton, eine Bastelschere, einen schwarzen Fineliner, grünes Tonpapier / Bastelpapier, Bastelkleber, Nylongarn, Pinsel, ein Glas mit Leitungswasser, rote Wasserfarbe, einen Bleistift

So wird’s gemacht:
Zuerst deckt man den Tisch mit einer Bastelunterlage oder alten Zeitungen ab, damit keine Farbe dran kommt. Die kleinen Bastler schlüpfen derweil in einen Malkittel.

Dann wird mit einem möglichst breiten Pinsel der weiße Tonkarton mit reichlich roter Wasserfarbe angemalt. Diese darf ruhig ungleichmäßig verteilt sein, damit die gebastelten Erdbeeren echter aussehen.

Aus einem alten Nudelkarton habe ich eine große Erdbeere als Vorlage ausgeschnitten und diese als Bastelschablone verwendet. Da man jede Erdbeere in zweifacher Ausführung benötigt und man diese gegeneinander klebt, ist es hilfreich, wenn die Früchte dieselbe Form haben.

Während die Wasserfarbe trocknet, schneidet man aus dem grünen Bastelpapier für jede Erdbeere zwei grüne „Blätter“ für den oberen Rand.

Diese haben wir frei Hand ohne Vorlage geschnippelt. Daher sind diese in der Größe her auch nicht 100% identisch.

Dann zeichnet man auf die weiße Rückseite des Tonkartons viele Erdbeeren und schneidet diese aus. Anschließend bekommt jede Erdbeere klitzekleine Pünktchen, die man am besten mit einem ganz dünnen Filzstift oder Fineliner aufmalt.

Die bemalten Erdbeeren werden nun an durchsichtiges Nylongarn geklebt. Dazu bestreicht man eine Hälfte mit Kleber, legt das Nylongarn mittig dazwischen und drückt die zweite Erdbeerhälfte passgenau dagegen, so dass die beiden bemalten Seiten nach Außen zeigen.

An den oberen Rand klebt man von jeder Seite etwas von dem Erdbeergrün. So geht man mit allen Erdbeeren vor, bis die Girlande die gewünschte Länge hat. Damit kann man nun das Fenster, eine Tür oder auch die Wand dekorieren.

Eine weitere Idee mit selbst gebastelten Erdbeeren aus Papier findet ihr in dieser Bastelanleitung, weitere DIY für Kinder in dieser Rubrik und anderes Kreatives da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY mit Naturmaterial und Bastelidee für Kinderhände: Wir basteln Schmetterlinge aus Tannenzapfen & Gewinner

Mit dem guten Wetter und der warmen Sonne, wird es Draußen wieder herrlich lebendig. In Garten, Feld und Flur beginnt alles fröhlich zu sprießen. Das frische, satte Grün ist so schön anzusehen. Ebenso wie die bunten Blumen, die nun überall wachsen und das Auge erfreuen. Wenn diese Zeit endlich gekommen ist, summt und schwirrt auch in der Luft allerhand umher. Besonders schön sind die zarten Schmetterlinge anzusehen, die scheinbar schwerelos über die Wiesen dahin schweben und sich dann und wann auf einer der Blumen niederlassen.

Das wird gebraucht:
Trockene Tannenzapfen, bunte Tüllreste, Basteldraht, kleine Holzperlen in Naturfarben, eine Schere sowie Nylongarn zum Aufhängen

So wird’s gemacht:
Diese Zapfenschmetterlinge sind schnell gemacht. Dafür sammelt man bei einem schönen Spaziergang im Wald einfach eine handvoll Tannenzapfen und lässt diese ein paar Tage gut trocknen.

Aus buntem Tüll schneidet man je nach Größe der Tannenzapfen ein etwa postkartengroßes Stück Stoff. Jetzt benötigt man ein ca. 15 cm langes Stück dünnen Basteldraht.

Diesen bindet man mittig so eng um den Zapfen, dass dieser möglichst „versteckt“ bleibt. Zwischen die oberen Drahtenden legt man nun den bunten Tüll. Die Drahtenden bindet man nun oberhalb des Stoffes ineinander und dreht diese, so dass nicht nur der Draht fest sitzt, sondern auch die Stoff Flügel nicht mehr abfallen.

Für die beiden Schmetterlingsfühler geht man nach demselben Prinzip vor. Doch hierfür muss der Draht etwa die doppelte Länge haben. Und um die beiden Drahtenden werden je eine kleine Holzperle gefädelt und zusammengedreht. Die Fühler lassen sich so in die gewünschte Position biegen.

Ein kleiner Tipp: Wer die Schmetterlinge als Raumdeko oder Fensterschmuck nutzen möchte, der bindet einfach ein Stück Nylongarn an die Tiere, an denen sich diese ganz „unsichtbar“ aufhängen und befestigen lassen!

Weitere Bastelideen für kleine Kinderhände findet ihr übrigens in dieser Rubrik, upcycelte Schmetterlinge aus Klopapierrollen in dieser Bastelanleitung, eine frühlingshafte Idee für das Kinderzimmerfenster da, mehr „Grün“ dort und anderes Kreatives tummelt sich an dieser Stelle!

Zum Schluss gebe ich noch den Gewinner des Mandala Malsets bekannt. Meine Tochter durfte wieder Glücksfee spielen und hat aus allen Losen Elke gezogen. Bitte melde dich bei mir, damit ich deine Anschrift für den Versand an Ravensburger weiterleiten kann 🙂

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Kreative Beschäftigungsidee für Kinder die gerne Malen, etwas Sonnenschein und eine ganz tolle Verlosung

Mit dem Frühling kommt meist auch das gute Wetter. Oft locken die Sonnenstrahlen nach Draußen. Zum Glück lieben es all meine Kinder im Freien zu Spielen. Ob im Garten, dem nahgelegenen Spielplatz oder auch auf dem Gehweg vor dem Haus findet sich spontan immer eine Beschäftigung.

Ganz besonders gerne wird bei uns mit Straßenkreide gemalt. Dabei entstehen die schönsten Kinderbilder, raffinierte Parcours für Roller, Laufrad & Inliner, Hüpfekästchen und kleine Schatzkarten.

Vor kurzem durften wir uns an einem neuen Kreativset von Ravensburger probieren: Den Mandala Designer, der uns von Ravensburger für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wurde.

Mit diesem Malset und einem zusätzlichen Eimer Straßenkreide wurde hier vor der Tür allerhand schönes gemalt. Wo die Jüngste im Bund das Mandala in zusammengesetzer Kreisform zum Malen genutzt hat, haben die älteren eigene, kreative Ideen ausprobiert.

Dazu habe ich mit Hilfe der runden Schablone große Kreise auf den Boden gezeichnet. Diese dienten beim Malen als kleine Orientierung. Denn die Größeren fand es schöner, wenn das Mandala gleichmäßig aussieht. So wurden die Vorlagen in diesem Falle zwar zum Ausmalen genutzt, aber einzeln. Auf diese Weise können die Kinder dann prima gleichzeitig malen und bei Bedarf die einzelnen Elemente untereinander austauschen 😉

Da uns das Wetter manchmal aber auch im Stich lässt, hatte eine meiner Töchter die Idee, das Mandalaset einfach Drinnen auszuprobieren. Und zwar nicht mit Kreide, sondern mit Wachsmalstiften.

Dabei haben wir auf einer uni weißen Papiertischdecke gemalt, die auf dem Esstisch ausgebreitet wurde. Um den Tisch verteilt konnten dann auch mehrere Kinder kreativ zu Werk gehen.

Eine wunderbare Variante dieses Malset zu nutzen, zumal die im Set enthaltene Kreide in unserem Fall sehr schnell verbraucht war. Alternativ zu der Papiertischdecke kann man natürlich auch große Papierbögen oder eine Tapetenrolle zum Malen nutzen.

Ein kleiner Tipp: Am besten klappt das Malen, wenn der Untergrund wirklich glatt und sauber ist!

Zum Schluß freue ich mich sehr, dass ich hier ein solches Mandala Set von Ravensburger verlosen darf.

Die Teilnahmebedingungen dafür sind folgende:

* Teilnehmen dürfen alle Leser ab 18 Jahre, die ihren Wohnsitz mit gültiger Postanschrift in Deutschland haben.

* Wer an diesem Gewinnspiel teilnehmen möchte, hinterlässt mir einen Kommentar unter diesem Post

* Ihr folgt mir auf meinem Blog oder bei Facebook

* Das Gewinnspiel beginnt mit Erscheinen dieses Artikels und endet am 01. Mai 2017

* Veranstalter ist www.sabine-seyffert.de

* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen ebenso wie eine Barauszahlung des Gewinns

* Der Gewinner des Mandala Sets wird per Los ermittelt, auf dem Blog öffentlich bekannt gegeben und über die hinterlegte Mailadresse von mir bezgl. der Postanschrift kontaktiert. Diese Daten werden nur für den Versand des Mandala Sets benötigt und für diesen Zweck der Firma Ravensburger übermittelt, da das Spiel vom Hersteller aus direkt an den Gewinner verschickt wird!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Frühlingshafte Bastelidee für Kinder: Bastelspaß für Kinderhände – süße Osterhasen aus Kaffeefiltern

Bei uns wird das ganze Jahr über gebastelt. Und meistens werkeln bei den bunten Basteleien auch kleine Kinderhände mit. Die hatten ganz besonders viel Spaß an den lustigen Osterhasen, die aus Kaffeefiltern angefertigt werden. Aus denen hatten wir vor einiger Zeit schon mal kunterbunte Schmetterlinge zur Frühlingszeit gebastelt, die das Fenster geschmückt haben.
Doch dieses Jahr gab es nette Hasendamen im Frühlingskleid. Und so haben wir diese gemacht:

Das wird gebraucht:
Einen naturbraunen Kaffeefilter, braunes Bastelpapier (am besten Tonkarton / Fotokarton), Bastelkleber, Bastelschere, ein rundes Spitzchendeckchen aus Papier bzw. Tortenspitze, Kordel, eine Lochzange, gelbes Seidenpapier, einen Motivlocher „Blüte“, weißes Bastelpapier (am besten dünnes Tonpapier), eine Nietenzange und eine Metallöse

So wird’s gemacht:
Zuerst braucht der Hase ein schickes Kleid. Dazu darf jeder seinen Kaffeefilter kreativ gestalten. Man kann diesen bemalen, bekleben und mit schönen Mustern versehen. In unserem Fall waren es lauter kleine Gänseblümchen aus Papier (ähnlich wie bei dieser Geschenkverpackung). Dafür haben wir aus weißem Papier viele Gänseblümchen gestanzt und auf den Filter geklebt. Aus gelben Seidenpapier reißt man kleine Stück, rollt diese zwischen der Hand zu kleinen Kugeln und klebt diese mittig in die Gänseblümchen hinein.

Für den unteren Rand des Kleides braucht man ein rundes Blatt Tortenspitze. Dieses faltet man mittig und klebt dieses in den Kaffeefilter hinein, so dass der Spitzenrand nach Außen hervorschaut. Ggf. muss man die Tortenspitze an den Rändern etwas beischneiden, so dass es von den Maßen her in den Filter passt.

Von dem schmaleren Ende des Kaffeefilters schneidet man ein ovales Stück ab. Dieses nicht wegwerfen, da man daraus noch das Hasengesicht gestalten kann.

Nun schneidet man zwei Hasenpfoten und einen Hasenkopf mit langen Ohren aus dem braunen Karton. Die Augen und Hasennase samt Schnurrhaare kann man aus dem restlichen Filterstück schneiden und aufkleben.

Ganz zum Schluss stanzt man mit der Lochzange mittig am Hasenkopf eine Öffnung hinein, an der man die Metallöse anbringt. Hier hindurch zieht man ein kleines Stück Kordel.

Entweder kann man den Osterhasen nun als Türschmuck oder Wanddeko verwenden oder diese als Anhänger für das Osterfest, in dem man kleine Überraschungstüten oder Geschenke damit verziert. Überdies ist diese Hasenbastelei ein fröhlicher Zeitvertreib für verregnete Nachmittage oder Ferientage.

Weitere Bastelanleitungen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, alles zum Thema Ostern hier, in dieser Kategorie tummelt sich alles zum Frühling und andere kreative Sachen sind da zu finden.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY & Bastelidee für Kinder: Spiel und Spaß mit kullernden, roten Clownsnasen – ein Geduldsspiel sowie ein Gewinner

In den letzten Tagen habe ich bereits allerhand bunte Ideen für Karneval und die Faschingszeit gezeigt. Heute kommt eine kinderleichte Bastelanleitung, die für reichlich Spielvergnügen sorgt und eine gute, sinnvolle Beschäftigungsidee für graue Regennachmittage ist. Damit kommt nicht nur etwas Farbe in die Winterzeit, sondern auch Spaß. Die selbst gemalten Clowns stellen Geduld und Geschicklichkeit auf die Probe. Wer hat Lust und malt mit uns?

Das wird gebraucht:
1 runde Käseschachtel, weißes Tonpapier, bunte Stifte, eine Bastelschere, Klebstoff, ein Bastelmesser / Cutter, ein große Holzperle oder Filzkugel

So wird’s gemacht:
Mit Hilfe der Käseschachtel zeichnet man einen Kreis auf das weiße Tonpapier. Diesen schneidet man aus und dann darf gemalt werden: Aus diesem Kreis wird nämlich ein lachendes Clownsgesicht.

Ist das Clown fertig, streicht man auf die Rückseite etwas Kleber und drückt diesen dann mittig in die Käseschachtel. Sobald der Kleber getrocknet ist, darf ein Erwachsener helfen und mittig eine kleine runde Öffnung in das Clownsgesicht schneiden.

Dort hinein kommt nun eine rote Holzperle oder eine Filzkugel. Jetzt kann der Spielspaß beginnen. Jeder darf nun versuchen durch hin- und herbewegen der Käseschachtel dem Clown seine rote Nase richtig in der Mitte zu platzieren. Wem gelingt es als erstes?

Ein kleiner Tipp:
Eine schöne Bastelaktion für den Kindergeburtstag oder den Kinderkarneval, die für gute Laune sorgt!

Weitere Ideen zum Thema Spiel & Spaß gibt es in dieser Rubrik, alles rund um die Karnevalszeit hier, kreatives zum Basteln mit Kindern da und andere kreative Dinge an dieser Stelle.

Zum Schluss verrate ich euch noch, wer unser hier vorgestelltes Lieblingsspiel Kribbeln gewonnen hat. Eine meiner Töchter durfte wieder Glücksfee spielen und hat unter allen Kommentaren das Los von „Naturdekoherz“ gezogen – herzlichen Glückwunsch liebe Christine und viel Spaß beim Spielen! Sobald ich die gewünschte Lieferanschrift habe, schicke ich das Spiel auf die Reise 🙂

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY & Bastelidee für kleine Kinderhände: Ein kunterbunter Luftballon Gruß – Bastelspaß mit Kindern

Mit dieser Bastelanleitung starte ich auf meinem Blog in den Karneval. Denn die Faschingszeit ist bekanntermaßen bunt. Da kommen fröhliche Ideen und reichlich Farbe immer gut an. Auch wenn diese Pop-up Karte nicht unmittelbar mit Karneval zu tun hat, so kann man diese doch wunderbar abwandeln und variieren. Beispielsweise lässt sich diese auch als Einladung für den Kinderkarneval verwenden, einen lustigen Geburtstagsgruß per Post oder wie in unserem Fall als kleiner Dank. Diesbezüglich sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

Das wird gebraucht:
Farbiger Tonkarton, bunte Papierreste (Bastelpapier, Seidenpapier) Bleistift, Lineal, Radiergummi, Bastelschere, Bastelkleber, weiße Watte, Kordel, Buchstabenstempel, Stempelkissen sowie evtl. ein Bastelmesser / Cutter

So wird’s gemacht:
Diese Pop-Up Postkarte ist ein echter Bastelspaß für Kinder. Wer keine Klappkarte / Doppelkarte als Bastelschablone hat, zeichnet sich einfach mit Hilfe des Bleistifts und Lineals ein Rechteck auf den Tonkarton (Maße entsprechen ungefähr Din A5). Dann sind die Kids an der Reihe und dürfen die vorgezeichnete Karte ausschneiden. Diese wird nun mittig zusammengeklappt. An der geklappten Kante schneidet man mit der Schere 1-2 cm tiefe Schnitte hinein. (Hinweis => Pro Motiv auf der Innenseite, benötigt man 2 parallel verkaufende Schnitte!).

Jetzt klappt man die Karte auseinander und zieht alle durch die Schnitte entstandenen Laschen hoch (siehe Detailbild!). Auf jede der Laschen kommt ein Luftballon. Diese können die Kinder ganz leicht per Hand aus den Papierresten schneiden. Sind die Kinder noch zu klein, zeichnet man die Ballonformen einfach mit Bleistift vor. Die Ränder lassen sich später ganz einfach wegradieren. Wer mag, kann die Papierballons noch mit bunten Streifen, Punkten, Mustern oder sogar Gesichtern verzieren.

Sind alle Motive fertig, klebt man diese auf die vorbereiteten Laschen und steckt ein kleines Stück Kordel an den unteren Rand. Auf den oberen Teil der Karte kann man noch eine Sonne und mit Watte eine Wolke gestalten. Zum Schluss stempelt man einen kleinen Gruß, Botschaft oder den gewünschten Text mit den Buchstabenstempeln auf. Fertig ist die ausgefallene Postkarte!

Weitere Bastelideen für Kinder gibt es in dieser Rubrik, klitzekleine Geschenkideen dort, Ideen zum Feiern & den Kindergeburtstag hier und alles zum Thema Karneval an dieser Stelle!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee & Upcycling: Mit Kindern Weihnachtsgeschenke basteln – Weihnachtsbaum als Windlicht

Es weihnachtet sehr und daher zeige ich Euch heute eine Bastelei für kleine Kinderhände. Denn ein paar weihnachtliche Geschenke werden gebraucht und die können Kinder mit etwas Hilfe prima selber basteln. Dafür habe ich ausnahmsweise mal Milch im Tetrapak bzw. Karton gekauft. Den leeren Milchkarton gut ausspülen und auf der Heizung trocknen lassen – dann kann der weihnachtliche Bastelnachmittag starten!

baum-milchtuete-10

Das wird gebraucht:
1 leere Milch- oder Safttüte (Inhalt 1 Liter), eine Schere, einen Bleistift, Kleber, einen weißen Lackstift, eine Lochzange, ein Stück weißes Transparentpapier, ein Teelicht, ein weißes Blatt Papier, einen Motivlocher / Lochstanzer Schneeflocke

baum-milchtuete-1

So wird’s gemacht:
Zuerst habe ich vom Milchkarton den oberen Rand samt der Plastiköffnung abgeschnitten. Dann sind erst mal die Kinder an der Reihe und dürfen den bunten Aufdruck von der Verpackung knibbeln. Eine sehr gut Beschäftigung für verregnete Nachmittage 😉

baum-milchtuete-2

Dann zeichnet man mit einem Bleistift auf die Vorderseite einen Tannenbaum und schneidet diesen mit Hilfe der Schere in Form. Jüngere Kinder brauchen hierbei sicher die Hilfe eines Erwachsenen.

baum-milchtuete-3

Nun versieht man den winterlichen Baum mit lauter kleinen Löchern. Das klappt ganz leicht mit einer Lochzange. Die Löcher sollten an möglichst vielen Stellen zu finden sein, damit der Baum hinterher auch gut leuchtet.

baum-milchtuete-4

Sind genügend Löcher da, klebt man von der Rückseite etwas weißes Transparentpapier dahinter. Auf dem hinteren, rechteckigen Teil der Milchpackung, der so schön silbern leuchtet, kann man noch Schneeflocken kleben.

baum-milchtuete-5

Dafür stanzt man mit dem Motivlocher entsprechende Eiskristalle (oder ersatzweise Sterne) aus und klebt diese daran.

baum-milchtuete-6

Damit der Baum noch winterlicher aussieht, hat er mit Hilfe eines weißen Lackstiftes noch zahlreiche weiße „Pünktchen“ bekommen, als Mini Schneeflocken sozusagen.

baum-milchtuete-7

Jetzt noch ein Teelicht ins Innere des Milchkartons stellen und fertig ist das upcycelte Weihnachtswindlicht, das sich nun verschenken lässt!

baum-milchtuete-11

Weitere Ideen rund um die Adventszeit und Weihnachten tummeln sich übrigens in dieser Rubrik, Upcyclingideen an dieser Stelle und andere kreative Dinge da!

baum-milchtuete-12

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Pfiffige Bastelidee & DIY zum Verpacken von selbst gemachter Weihnachtsmarmelade: Kleine Apfel Anhänger

Nachdem ich vor kurzem auf Instagram die frisch gekochte Apfelmarzipanmarmelade gezeigt habe, die hier in der Weihnachtszeit für kleine Mitbringsel und Geschenke aus der Küche dienen soll, kam mir spontan eine Idee. Denn so kleine Weihnachtsgeschenke wollen natürlich auch stimmungsvoll und ansprechend verpackt werden. Aus diesem Grund wurde hier an einem verregneten Nachmittag eine kleine Apfelproduktion in Gang gesetzt. Ein fröhlicher Bastelspaß auch für Kinder.

anhaenger-apfelmarmelade

Das wird gebraucht:
Rotes & grünes Bastelpapier, Bastelschere, Heißklebepistole samt Klebepatrone, naturbraunes Packpapier, Bleistift, ein kleiner Rest Pappe (beispielsweise von einem leeren Nudelkarton o.ä.)

anhaenger-apfelmarmelade-9

So wird’s gemacht:
Da ich für das Einkochen von selbst gemachter Marmelade in der Regel alte Gläser verwende und die Deckel nicht immer schön aussehen, lasse ich diese meist unter einem schicken Gewand aus Packpapier verschwinden.

anhaenger-apfelmarmelade-8

Dazu schneidet man sich aus dem Papier einen großen Kreis aus. Das klappt übrigens ganz leicht mit einer umgedrehten Dessertschale oder einem Unterteller als Schablone!

anhaenger-apfelmarmelade-7

Diesen legt man nun über den Glasdeckel und bindet ein längeres Stück Kordel herum. Die Enden binde ich zu einer Schleife, so dass man die Kordel bei Bedarf auch weiterverwenden und anderweitig nutzen kann. In diesem Fall sollten die Kordelenden etwas länger sein als üblich.

anhaenger-apfelmarmelade-6

Jetzt kommen die Äpfel an die Reihe. Dafür haben wir per Hand auf zusammengeklappten, roten Tonkarton unterschiedlich große Äpfel ausgeschnitten. Wer möchte, mal sich den Umriss mit Bleistift einfach vor. Wichtig ist, dass das Papier doppelt liegt, weil man den Apfel in zweifacher Ausführung braucht. Damit der Apfel echter aussieht, durfte aus dem grünen Papier noch kleine Blätter geschnitten werden. Und aus dem Papprest die jeweiligen Stiele.

anhaenger-apfelmarmelade-4

An jedes Kordelende kommt nun ein Apfel. Dazu legt man die erste Hälfte unter die Kordel, klebt den Stiel samt dem Blatt an und gibt noch mal Kleber ins Innere. Anschließend drückt man die passende Apfelhälfte von oben dagegen, so dass das Kordelende mittig im Apfel steckt. Auf diese Weise kann man die verpackten Gläser ganz süß schmücken und in Szene setzen.

anhaenger-apfelmarmelade-5

Ein kleiner Tipp:
Mit einem Lackstift lassen sich die Marmeladengläser noch beschriften oder einem weihnachtlichen Gruß versehen!

anhaenger-apfelmarmelade-3

Rezeptideen für Geschenke aus der Küche findet Ihr übrigens in dieser Rubrik, Ideen für Geschenkverpackungen hier und Kreatives da.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Bastelidee & Upcycling: Löwenstark – Maskottchen Bergi als Löwenlaterne Bastelanleitung Version 2

Vor kurzem habe ich Euch hier bereits unsere kleine Löwenlaterne als Bastelidee vorgestellt. Die Idee diese Laterne zu basteln kam uns, weil meine Tochter das lustige Maskottchen, den Löwen Bergi vom  Bundesligist BHC 06 so sehr mag. Bergi seinerseits hat jedoch seine Kappe vermisst. Also gab es bei uns eine zweite Bastelrunde, damit sich der Löwe auch komplett fühlt. Für alle kleinen Fans, die die Laterne gerne nachbasteln möchten, gibt es hier also die zweite Laternenvariante mit blau-weißer Kappe!

bergi-13

Das wird gebraucht:
1 leere, runde Spüli Flasche, Transparentpapier in weiß, blau und beige, zwei Holzknöpfe, Tapetenkleister, Wasser, etwas Kordel, ein kleine Stück braunes Tonpapier, weißer Tonkarton, Buchstabenstempel und ein Stempelkissen, Bastelschere, eine wasserfeste Unterlage, Malkittel und ein kleiner, runder Luftballon, Tesafilm, ein Bastelmesser bzw. Cutter, Bleistift, Heißklebepistole mit Klebepatrone, Naturbast in gelb und beige

bergi-11

So wird’s gemacht:
Bei der Spülmittelflasche geht Ihr erst einmal genau so vor, wie in dieser Bastelanleitung detailliert beschrieben und lasst die Schicht mit Kleister und Transparentpapier am besten über Nacht gut trocknen. Auch nach dem Trocknen ist die Vorgehensweise dieselbe, außer dass man etwa das obere Drittel frei lässt und nicht mit Mähne beklebt.

bergi-6

Die Kappe von Bergi ist dagegen schon etwas kniffeliger und benötigt die Hilfe eines Erwachsenen. Zuerst bläst man den runden Ballon etwas auf und knotet diesen gut zu. Es reicht dafür in etwa die Größe eines Kaffeebechers. Jetzt braucht man einen längeren und 2 cm breiten Streifen weißen Tonkarton. Den klebt man mit Tesafilm mittig um den aufgeblasenen Ballon. Dieser sorgt dafür, dass die Schirmmütze in Form und schön stabil bleibt. An den Knoten des Ballons bindet man ein 30 cm langes Stück Schnur, das als Aufhängung zum Trocknen wertvolle Dienste leistet.

bergi-12

Nun beklebt man den untern Teil (der ohne Knoten!) mit weißem Transparentpapier, das man zuvor in kleinere Stücke geschnitten hat. Im Gegensatz zu der Spüliflasche sollte man hierbei mehrere Schichten Kleister und Papier kleben, damit die Kappe auch wirklich auf dem Löwenkopf hält ohne kaputt zu gehen.

bergi-10

Wenn ausreichend weißes Transparentpapier um den Ballon geklebt ist, benötigt man ein paar Stücke blaues Transparentpapier.

bergi-9

Dazu haben wir längliche Dreiecke per Hand aus dem Papier geschnitten und mit etwas Kleister so auf der weißen Schicht angebracht, dass die Spitzen sich oben mittig treffen. Dann lässt man den beklebten Ballon 1-2 Tage am besten in Heizungsnähe trocknen.

bergi-3

Anschließend schneidet man den Ballon am Knoten leicht ein und kann diesen ganz einfach heraustrennen. Mit Hilfe des offenen Endes der Spüliflasche haben wir Innen mittig einen Kreis gezeichnet, den man mit dem Cutter herausschneidet. So lässt sich die Kappe ganz einfach auf den Löwenkopf setzen.

bergi-8

Damit die Kappe dem Original etwas ähnlicher sieht, haben wir noch einen Halbkreis aus weißem Tonkarton geschnitten, mit BHC bestempelt, und angeklebt.

bergi-5

Am oberen Rand der Spüliflasche, der aus der Kappe herausragt, bringt man noch etwas Kordel als Aufhängung für den Laternenstab an. Dann darf Bergi durch die Laternenzeit leuchten und Dank der blau-weißen Kappe auch zufrieden sein 😉

bergi-1

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

DIY & Upcycling Idee zum Basteln: Löwenstark, eine Löwen Laterne für die Kleinsten

Die Laternenzeit ist eine der schönsten Zeiten im ganzen Jahr. Da kann ich mich jedes Jahr aufs Neue so herrlich kreativ austoben und basteln was das Zeug hält. Nicht dass wir nicht schon genug Laternen gebastelt hätten (Schwebebahn, Fuchs, Glückskäfer, Pinguin, Froschkönig sind als Bastelanleitungen auf meinem Blog zu finden). Aber irgendwie kommen uns hier jedes Jahr wieder neue Ideen welche Laternenform wir bislang noch nicht hatten und unbedingt mal ausprobieren möchten. Und da hier von Seiten meiner Tochter große Liebe zum Maskottchen des Bergischen HC 06, dem Löwen „Bergi“, herrscht, liegt es natürlich nach dem selbst genähten Löwenshirt nur nahe, eine passende Laterne dazu zu basteln.

laterne-loewe-6

Das wird gebraucht:
1 leere Spüliflasche (PET Kunststoffflasche), Wasser, Tapetenkleister, eine Schere, Naturbast in den Farben Gelb und Orange, 1 Bogen orangefarbenes Transparentpapier, Kordel, zwei Holzknöpfe, ein kleines Stück dünne Pappe, ein Reststück braunes Tonpapier, dünner Basteldraht, eine Lochzange, Heißklebepistole samt Klebepatrone.

laterne-loewe-7

So wird’s gemacht:
Als erstes rührt man in einer kleinen Schüssel etwa 1 Esslöffel Tapetenkleister mit warmem Wasser an. Darin löst sich der Kleister schnell auf und dickt an, so dass man eine breiartige Klebmasse erhält. Am besten lässt man den Kleister einen Moment ruhen und rührt immer man wieder um.

laterne-loewe-5

Währenddessen schneidet man aus dem orangefarbenen Transparentpapier viele Quadrate (ungefähr 5 x 5 cm). Hat man genügend Papierstücke zusammen, klebt man diese flächendeckend um die Spüliflasche herum.

laterne-loewe-4

Da die Flasche im Gegensatz zu einem Luftballon sehr stabil ist, reichen ca. 1-2 Papierschichten aus. Die beklebte Flasche lässt man nun am besten über Nacht gut durchtrocknen.

laterne-loewe-2

Jetzt bekommt der Löwe seine Zottelmähne. Dafür schneidet man den Bast in ca. 10 cm lange Stücke und klebt diese mit Hilfe der Heißklebepistole um den Löwenkopf herum. Die Mähne darf ruhig dicht und buschig sein.

laterne-loewe-8

Wenn die Mähne fertig ist, kann man den Bast bei Bedarf noch in die gewünschte Länge schneiden.

laterne-loewe-1

Die Löwenaugen sind zwei angeklebte Holzknöpfe und für die Schnurrhaare habe ich ein paar kleine Stücke Kordel mittig geknotet, mit Heißkleber fixiert und darüber ein braunes Stück Bastelpapier geklebt. Nun kleiner Löwe darf gebrüllt, oh pardon, geleuchtet werden!

loewenlaterne-im-strandkorb-gelb

Unsere Löwenlaterne war bereits auf einem Laternenumzug am Strand (wie diesem) im Einsatz und durfte frische Nordseeluft schnuppern. Davon erzähle ich Euch nächste Woche mehr, sobald die Koffer ausgepackt sind!

loewenlaterne-am-strand

Version 2 unseres Bergi mit blau weißer Schirmmütze findet Ihr hier. Weitere Bastelideen für Kinder findet Ihr übrigens in dieser Rubrik, Upcyclingideen dort und andere kreative Sachen da.

loewenlaterne-im-dunkeln
urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert