Rezept Idee für Familien: Ein Blech mit Rosmarin Kartoffeln – schnell gemacht, vegan und lecker!

Kartoffeln gehen bei uns als Mittagessen eigentlich immer. Am liebsten mag ich sie frisch und heiß aus dem Backofen, wie beispielsweise die würzigen Country Kartoffeln aus diesem Rezept. Dieses Mal gab es Backkartoffeln der einfachen Art, die deutlich schneller zubereitet sind, da man die Kartoffeln hierfür lediglich halbieren muss. Und vegan ist das Rezept sogar auch!

Das wird gebraucht:
Kleine Kartoffeln aus biologisch kontrolliertem Anbau, Olivenöl, Pfeffer aus der Mühle, grobes Salz, frischen Rosmarin

So wird’s gemacht:
Zuerst wäscht man die Kartoffeln kurz ab und befreit diese von Schmutz oder Erdresten. Denn für die Backkartoffeln mit frischem Rosmarin verwende ich die Knollen samt ihrer Schale. Aus diesem Grund sollte man auch darauf achten, das diese aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

Sind die Kartoffeln allesamt sauber, bestreicht man das Backblech mit Olivenöl. Das geht mit einem Backpinsel ebenso gut, wie mit einem Blatt Küchenpapier. Das Öl sollte gleichmäßig auf dem Blech verteilt werden, damit die Kartoffeln hinterher nicht anbacken!

Dann streut man grobes Meersalz auf das gefettete Backblech und gibt auch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle dazu. Die genaue Menge hängt natürlich ganz davon ab, wie würzig Ihr gerne esst.

Nun schneidet man die Kartoffeln mit einem scharfen Messer mittig durch und legt diese mit der geschnittenen Seite nach unten auf das mit Öl bestrichene Blech.

Jetzt bäckt man die Kartoffeln etwa 30 Minuten bei rund 200 °C Grad und dreht diese dann vorsichtig mit Hilfe einer Gabel um, so dass die knusprige Seite nun nach oben zeigt. Anschließend werden die Kartoffeln für circa weitere 15 Minuten gebacken, bis sie bissfest und gar sind. Das kann man ganz einfach kontrollierte, in dem man mit einer Gabel hinein sticht.

Als Topping befreie ich einige Stiele Rosmarin von den Nadeln und schneidet diese mit der Schere in einem Glas klein. Den Rosmarin streut man nun über die heißen Kartoffeln und dann darf gegessen werden – guten Appetit!

Ein kleiner Tipp:
Bei uns gab es noch eine große Schüssel grünen, gemischten Salat dazu. Ebenso gut schmecken die Backkartoffeln aber auch mit selbst gemachten Dip oder diesem, veganem Aioli.

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

One thought on “Rezept Idee für Familien: Ein Blech mit Rosmarin Kartoffeln – schnell gemacht, vegan und lecker!

  1. Mmmh, lecker! Ich liebe Ofenkartoffeln und so ähnlich mache ich sie auch oft. Ich schneide sie einfach in kleinere Schnitze 😉 aber egal, ich esse die in jeder Form, die mir unter die Nase kommt 🙂 Ich wünsch dir eine schöne Woche, Nadia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.