Heute Mittag gibt es Nudelsalat – vegan oder auf Wunsch mit frischem Parmesan, lecker!

Während es bei Mahlzeiten mit Gemüse und Co. des Öfteren Meinungsverschiedenheiten gibt oder der Nachwuchs beim Essen in den Streik tritt, gibt es dies bei Nudeln in der Regel nie. Vor allen Dingen nicht, wenn zum Mittagessen Nudelsalat auf den Tisch wandert. Denn hier lassen sich unbeliebte Zutaten von jedem bei Bedarf unauffällig rauspulen und zur Seite schieben 🙂 Die Zeiten vom klassischen Nudelsalat mit Erbsen aus der Dose, klein geschnittenen Gewürzgurken und reichlich Mayonnaise liegen zum Glück weit zurück. Noch ein Grund warum Nudelsalate hier immer gern gesehen sind. Diesmal wanderte die folgende Salatvariante auf unseren Mittagstisch:

Das wird gebraucht:
500 g Nudeln, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1 normale Zwiebel, 1 Avocado, 1 rote Paprika, 2 aromatische Strauchtomaten, 1 Bund Rauke / Ruccola, 100 g getrocknete Tomaten, 2 Salatlöffel dunkler Balsamico, 5 Salatlöffel Essig, 1 Knoblauchzehe, Pfeffer, Salz, Paprika edelsüß

So wird’s gemacht:
Die Nudeln kocht man nach Packungsaufschrift bissfest und lässt diese abkühlen. In der Zwischenzeit schält man die Zwiebel und würfelt diese möglichst klein. Die Frühlingszwiebeln befreit man vom Strunk und teilt diese in dünne Scheiben.

Mit Avocado, Paprika und Tomate verfährt man ebenso. Wer den Salat nicht ganz so matschig haben möchte, kann bei der Tomate das weiche Innere vorab ebenfalls mit einem Teelöffel entfernen. In dem Fall sollte man eine Tomate mehr mit einplanen.

Aus dem Essig, Öl, Knoblauch und den Gewürzen rührt man sich ein Dressing und vermengt alle Zutaten nun mit den Nudeln. Nun schmeckt man das Ganze nochmals ab und würzt ggf. nach. Den Salat kann man auch prima vorbereiten und eine Weile durchziehen lassen.

Wer sich nicht vegan ernährt kann sich auf etwas frisch geriebenen Parmesan über den fertigen Salat streuen – super lecker!

Ein kleiner Tipp: Sollte vom Salat etwas übrig bleiben, kann man diesen wunderbar in ein kleines Einmachglas füllen und dies für ein Picknick oder die Schulpause als leckeren Snack verwenden!

urheberrechtlich geschützt, © Sabine Seyffert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende kleine Aufgabe muss gelöst werden (zur Abwehr von SPAM): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.